1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Minden-Lübbecke
  6. >
  7. Kreis Minden-Lübbecke wird kein Hotspot

  8. >

Inzidenzwert mehr als doppelt so hoch wie auf Landesebene – fast jeder dritte Bürger seit Ausbruch infiziert

Mühlenkreis wird kein Hotspot

Lübbecke/Minden

Seit Wochen zählt der Corona-Inzidenzwert in Mühlenkreis (2626,7) mit zu den höchsten in ganz Nordrhein-Westfalen. Auf Landesebene liegt der Wert am Freitag bei 1288,3. Fast täglich meldet das Gesundheitsamt mehr als 1000 Neuinfektionen. Bereits über 90.000 Menschen haben sich im Kreis Minden-Lübbecke mit dem Virus infiziert. 430 Menschen sind (Stand Freitag) gestorben.

Von Viola Willmann und Louis Ruthe

Diese Grafik zeigt die Infektionszahlen (Stand Freitagnachmittag) in den einzelnen Städten und Gemeinden des Mühlenkreises. Insgesamt haben sich seit Ausbruch der Corona-Pandemie 91.462 Menschen der etwa 310.000 Mühlenkreis-Bewohner mit dem Virus infiziert. Foto: Esri

Trotzdem sollen von diesem Samstag, 2. April, an fast alle Corona-Schutzmaßnahmen, wie etwa die Maskenpflicht in Schulen oder Zugangsregelungen für Veranstaltungen sowie die Gastronomie wegfallen. Laut Hans-Joerg Deichholz, stellvertretender Leiter des Corona-Krisenstabs des Kreises, gibt es derzeit keine Anzeichen, dass der Mühlenkreis zu einer Hotspot-Region erklärt wird.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE