1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Minden-Lübbecke
  6. >
  7. „Natürlich machen wir weiter“

  8. >

Freundeskreis ist nicht ans Rahdener Krankenhaus gekoppelt – Versorgung unterstützen ist das Ziel

„Natürlich machen wir weiter“

Rahden

Der Verein „Freundeskreis Krankenhaus Rahden“ blickt verhalten optimistisch in die Zukunft. Eines ist sicher: Der Verein werde sich auch nach dem angedachten Neubau eines Krankenhauses im Lübbecker Land nicht auflösen, sagte Vorsitzender Clemens Eggensperger. „Natürlich machen wir weiter.“

Von Michael Nichau

Mitglieder des Vorstandes des Freundeskreises (von links): Dr. Bert Honsel, Dietmar Meier, Wilhelm Schriefer, Clemens Eggensperger, Ursula Esser und Hermann Schlechte. Foto: Andreas Kokemoor

„In der Satzung des Freundeskreises ist die Arbeit nicht an die Immobilie des Rahdener Krankenhauses gekoppelt“, erläuterte der Vorsitzende auf Anfrage. „Zweck des Vereins ist es, die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung im Rahdener Land zu unterstützen“, zitierte Eggensperger. „Und das wollen wir auch weiterhin machen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE