1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Minden-Lübbecke
  6. >
  7. Neuer Planer für den Radschnellweg

  8. >

Naeem Khokhar ist bei der Regionalniederlassung OWL von Straßen NRW für die Nahmobilität zuständig

Neuer Planer für den Radschnellweg

Bad Oeynhausen/Löhne

"Nahmobilität" steht über seinem Namen in der Übersicht der Planungsabteilung: Naeem Khokhar ist seit Oktober 2021 Projektleiter in der Niederlassung Ostwestfalen-Lippe des Landesbetriebes Straßen NRW und zuständig für die Planungen von Radwegen. Neben kürzeren Lückenschlüssen betreut das Team Nahmobilität unter anderem den Radschnellweg OWL (RS3) von der südlichen Stadtgrenze Herfords – durch Löhne und Bad Oeynhausen – bis Minden sowie die Bürgerradwege.

Eines der großen Projekte, die Naeem Khokhar betreut, ist die Planung des rund 50 Kilometer langen Radschnellwegs OWL (RS3).
Foto: Straßen NRW

Mit Naeem Khokhar setzt der Landesbetrieb Straßen NRW nach eigenen Angaben einen personellen Fokus auf die Förderung und den Ausbau von Nahmobilität. Die Themen und Aufgaben des Landesbetriebs in den Bereichen Planung, Bau, Betrieb und Verkehr hat der Bauassessor zuvor zwei Jahre lang im Rahmen seines Referendariats kennengelernt. Dabei hat er Station in zwei verschiedenen Niederlassungen, im Betriebssitz in Gelsenkirchen und bei der Stadt Bielefeld als kommunale Verwaltung, gemacht.

Bauingenieurwesen studiert

„Für mich kam anschließend nur Bielefeld als Arbeitsort in Frage – ich wohne mit meiner Familie in Herford“, sagt der 31-Jährige, der mit seinen Eltern 2000 von Pakistan nach Deutschland kam. Er ist in Bad Segeberg aufgewachsen, hat in Lübeck Bauingenieurwesen studiert und anschließend in Kiel und dann in Bielefeld in der freien Wirtschaft gearbeitet.
„Das war wenig familienfreundlich. Ich bin als Bauleiter jedes Jahr mehrere tausende Kilometer mit dem Dienstwagen quer durch Deutschland zu den verschiedensten Baustellen gefahren“, erinnert sich Naeem Khokhar. „Jetzt habe ich die Seiten gewechselt und bin vom Bau- in den Planungsbereich gegangen. Das ist sehr spannend, weil ich viel Neues lerne. Meine Bau-Erfahrung hilft mir dabei.“

Projektleiter

Naeem Khokhar schätzt die Sicherheit des öffentlichen Dienstes ebenso wie die Flexibilität – Homeoffice und die freie Einteilung der Arbeitszeit beispielsweise. In seiner Funktion als Projektleiter stehen in den nächsten Jahren große und wichtige Infrastruktur-Projekte an – eins davon ist die Planung des Radschnellwegs RS3 in OWL. Die rund 50 Kilometer lange Verbindung von Herford nach Minden ist in vier Abschnitte gegliedert, die jeweils unterschiedlich weit in der Planung sind.

Planungsschwerpunkt


„Im Frühling werden wir allen Interessierten die Möglichkeit geben, sich an der Planung des Radschnellweg-Abschnitts in Porta Westfalica zu beteiligen“, kündigt Naeem Khokhar an. „Wir denken in der Planung Radwege nun immer mit – das gilt auch für Erhaltungsmaßnahmen. Bei Um- und Ausbaumaßnahmen etwa schauen wir immer, ob dort bereits ein Radweg besteht oder nicht. Wenn es keinen gibt, wird dieser in der Planung berücksichtigt.“

Startseite
ANZEIGE