1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Porta-westfalica
  6. >
  7. Nach Dachstuhlbrand: Sachverständiger unterstützt Ermittler

  8. >

Identität des Toten wahrscheinlich geklärt

Nach Dachstuhlbrand: Sachverständiger unterstützt Ermittler

Porta Westfalica (WB). Die Ursache für den Wohnhausbrand in Porta Westfalica-Neesen, bei dem am Sonntagmittag ein Mensch ums Leben kam, steht noch nicht fest.

Die Feuerwehr löscht den Brand. Foto: Michael Horst/Feuerwehr Porta Westfalica

Zwar hatten die Brandexperten vom Kriminalkommissariat 1 die Brandstelle am Dienstag in Augenschein genommen, konkrete Ergebnisse erhoffen sich die Ermittler aber von weiteren Untersuchungen des Brandortes in Verbindung mit einem Sachverständigen am Mittwoch. Der wird in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bielefeld die Beamten bei ihrer Arbeit unterstützen.

Bei dem Toten dürfte es sich nach Einschätzung der Polizei mit hoher Wahrscheinlichkeit um den 52-jährigen Bewohner der Dachgeschosswohnung handeln, in dessen Räumen das Feuer den Ermittlungen der Polizei zufolge zweifelsfrei ausbrach. Der Leichnam wird auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in den kommenden Tagen obduziert. Die Ermittler stehen bereits seit Sonntagnachmittag mit den Angehörigen in Kontakt.

Der 52-Jährige ist geschieden und lebte alleine in seiner Wohnung in dem Mehrfamilienhaus an der Hausberger Straße. Er galt als starker Raucher. Noch am Abend zuvor war der 52-Jährigen zu Besuch bei einem Bekannten. Die beiden Männer hatten laut den Erkenntnissen der Polizei bei ihrem Treffen Alkohol getrunken.

Startseite