1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Porta-westfalica
  6. >
  7. Wehe siegt im Dorfwettbewerb

  8. >

Ortschaft vertritt den Mühlenkreis 2018 im Landeswettbewerb

Wehe siegt im Dorfwettbewerb

Rahden/Porta Westfalica (WB/weh/mama). Riesengroß ist die Freude der Weher Delegation bei der Siegerehrung im Wettbewerb »Unser Dorf hat Zukunft« gewesen.

Freude bei der Urkunden-Übergabe an die Weher: Friedrich Schepsmeier (von links), Landrat Ralf Niermann, Ortsvorsteher Heinz Grundmann, Rahdens Bürgermeister Bert Honsel, Eva Fuchs (Weher Kindergarten »Naturkind«), Luise Lahrmann (Sprecherin der Bewertungskommission) und Manfred Helweg. Foto: Kai Wessel

In der Sparkassen-Arena in Porta Westfalica-Möllbergen wurden die Sieger geehrt. Wehe holte nach 2014 erneut den Titel in der Kategorie B (Mittlere Dörfer) und darf 2018 den Kreis Minden-Lübbecke beim Landeswettbewerb vertreten.

Unter anderem freuten sich bei der Urkunden-Übergabe Friedrich Schepsmeier, Landrat Ralf Niermann, Ortsvorsteher Heinz Grundmann, Rahdens Bürgermeister Bert Honsel, Eva Fuchs (Weher Kindergarten »Naturkind«), Luise Lahrmann (Sprecherin der Bewertungskommission) und Manfred Helweg.

Platz zwei belegten in der Gruppe B gemeinsam die Dörfer Kutenhausen (Stadt Minden) und Nammen (Porta Westfalica). Den dritten Platz teilten sich Bad Holzhausen und Börninghausen. In der Gruppe A (kleine Dörfer) belegte Petershagen-Seelenfeld den ersten Platz, gefolgt von Stockhausen und Petershagen-Meßlingen gemeinsam auf Rang zwei sowie Petershagen-Ovenstädt auf Rang drei.

Lesen Sie mehr über die Siegerehrung am Samstag, 30. September, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Rahden.

Startseite