1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Preußisch Oldendorf
  6. >
  7. Eggetal: Bergfest erstmals am Sportplatz

  8. >

Open-Air-Konzert-Wochenende im Juni im Eggetal – samstags Rock , sonntags Chöre und Familientag

Bergfest erstmals am Sportplatz

Preußisch Oldendorf-Börninghausen

Ein Rock-Open-Air am Samstag und ein Familientag mit Chören am Sonntag: Ein abwechslungsreiches Musik-Programm verspricht die vierte Auflage des Eggetaler Bergfestes, das nach zwei Jahren Corona-Pause am Wochenende, 18. bis 19. Juni, in Börninghausen gefeiert wird.

Ein Teil der Vorbereitungs-Teams hat die ersten Werbebanner für das Eggetaler Bergfest aufgestellt, das nach der coronabedingten Pause im Juni endlich gefeiert werden soll (von links): Ingrun Waschneck, Noah Brümmelhorst, Jörn Hoffmeyer und Mathias Böhme.

Wer in diesen Tagen durch das Eggetal fährt, wird sie schon bemerkt haben: Zwei große Banner weisen auf das Bergfest-Open-Air hin. Damit ist nun offiziell der Startschuss für die heiße Vorbereitungsphase gefallen: Bühne, Bands und Location stehen schon fest. An zwei Tagen soll sich im beschaulichen Börninghausen das Rockevent abspielen – mit insgesamt vier Rockbands am Samstag und vier Chören am Sonntag.

Eröffnung mit dem Blasorchester

Während am Samstag das Rock-Open-Air geplant ist, soll am Sonntag ein Familientag stattfinden: mit Gottesdienst, Chören und allerlei Aktivitäten für Kinder. Erstmals findet das Bergfest am Sportplatz am Haus der Begegnung statt. „Dort haben wir einen großen Parkplatz, den wir optimal in eine ‚Festival-Area“ verwandeln können“, erklärt Uwe Böttcher, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft „Wir im Eggetal“ und Mitglied im Festausschuss. „Und gleichzeitig haben wir Natur pur, ein kleines Wäldchen und den Blick auf das wunderschöne Wiehengebirge.“

In diesem Jahr eröffnet erneut das Blasorchester Bad Holzhausen das Bergfest ab 18 Uhr. Die folgende Band hat sich extra für das Bergfest gegründet: The RockFolks. Vier Musiker verbinden zwei Genres miteinander: Rock- und Folkmusik. Bereits zum zweiten Mal sind die Cone Brothers am Start. Ihr Programm katapultiert die Besucher zurück in die Fifties (von Doo-Wop über Rockabilly bis Country). Bei dieser Musik kann jeder Bergfest-Fan mittanzen. Mit Boogaloo kommt Groove vom Feinsten ins Eggetal. Mit ihrer energiegeladenen und mitreißenden Musik sorgt die Jazz-Rock-Funk-Band für ein ganz besonderes Gefühl. Den krönenden Abschluss bereitet die Mindener Band Teaser. Eigene Songs und Interpretationen musikalischer Highlights von Deep Purple, Queen, The Doors, Led Zeppelin oder The Rolling Stones erwarten die Bergfest-Besucher.

Komplette Ropckpalette

Seit Monaten plant der Festausschuss der Dorfgemeinschaft das Event und zeigt sich bisher sehr zufrieden: „Mit dem diesjährigen Line-Up am Samstag haben wir wirklich die komplette Rockpalette auf der Bühne“, sagt Noah Brümmelhorst, Mitglied im Festausschuss und ergänzt: „Dass wir am Sonntag gleich mehrere Chöre hier auftreten lassen, ist sicherlich für das Tal und auch für Preußisch Oldendorf einmalig.“ Neben einem klassischen Gospel-Chor hat der Festausschuss auch den Shanty-Chor Bruchmühlen für sich gewinnen können. Ganz besonders freue man sich auf die Kinder der Grundschule Bad Holzhausen, die mit einigen Liedern eine echte Premiere feiern. Sie proben nämlich schon jetzt für einen Auftritt im Sommer nach dem Bergfest. Außerdem ist ein Überraschungschor mit im Programm. Das Geheimnis wollen die Veranstalter erst in den kommenden Wochen lüften.

Vorverkauf ab Anfang Mai

Tickets für das Bergfest soll es ab Anfang Mai an drei Ausgabestelle geben: im Dorfladen bei Lebensmittel Weber, im Hotel-Restaurant Lindenhof in Büscherheide und im Eggetaler Bierstübchen. Außerdem können Tickets auch online auf der Internetseite www.boerninghausen.de bestellt werden. Ein Ticket kostet zehn Euro, der Eintritt ist für alle unter 16 Jahren frei.

Außerdem ist die Dorfgemeinschaft „Wir im Eggetal“ noch auf der Suche nach Sponsoren für die Veranstaltung.  Jetzt steigt aber erstmal die Vorfreude: „Und weil wir das Bergfest mit einem total abwechslungsreichen Programm am Samstag und Sonntag planen, sollen möglichst viele Altersgruppe angesprochen werden“, sagt Noah Brümmelhorst. „Wir freuen uns jetzt, dass wir endlich wieder gemeinsam feiern können.“

Startseite
ANZEIGE