1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Preußisch Oldendorf
  6. >
  7. „Die Reaktivierung ist sehr aussichtsreich“

  8. >

Möglichkeit des Personenverkehrs auf den Gleisen der Wittlager Kreisbahn wird immer wahrscheinlicher

„Die Reaktivierung ist sehr aussichtsreich“

Preußisch Oldendorf/Bad Essen

Schon seit mehreren Jahren rühren die Vorkämpfer für einen klimafreundlichen Personennahverkehr am Fuße des Wiehengebirges mit vielen kleinen und großen Veranstaltungen die Werbetrommel für ihr Herzens-Projekt: die Reaktivierung der Personenzüge auf den Gleisen der Wittlager Kreisbahn.

Von Peter Götz

Grenz-, partei-, und generationenüberschreitendes Denken und Handeln ist gefragt, wenn es um die Reaktivierung der Wittlager Kreisbahn geht: (von links) Timon Lachmann, Marek Witte, Marko Steiner, Andreas Schröder, Silke Depker, Klaus Haasis, Rainer Engel und Thomas Dippert blicken zuversichtlich auf das Ergebnis der im Herbst zu erwartenden Machbarkeitsstudie hinsichtlich der Reaktivierung des Personenverkehrs auf den Wittlager Schienen. Foto: Peter Götz

Was für den Güter- und Museumszugverkehr geht, sollte doch auch für die Beförderung von Schülern, Pendlern und Touristen möglich sein – so der Anspruch der ÖPNV-Lobbyisten vom „Verkehrsclub Deutschland“ und dem „Pro-Bahn-Fahrgastverband“, deren hochrangige Vertreter in Person von Thomas Dippert, Uwe Hartmeyer (VCD) und Rainer Engel (Pro Bahn) kürzlich auf Einladung der Bad Essener SPD über die aktuelle Entwicklung hinsichtlich ihres Anliegens berichteten. Schließlich hatten sich die Sozialdemokraten genau dieses Thema im vergangenen Jahr auf die Kommunalwahlkampf-Fahnen geschrieben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE