1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Preußisch Oldendorf
  6. >
  7. Kinder der Lebensgefährtin missbraucht

  8. >

Prozess am Landgericht Bielefeld gegen Preußisch Oldendorfer endet mit Bewährungsstrafe

Kinder der Lebensgefährtin missbraucht

Preußisch Oldendorf/Bad Oeynhausen/Bielefeld

Kinder, die dem Lebensgefährten der Mutter vertrauen, die ihn als Bezugsperson sehen – als Opfer sexuellen Missbrauchs verlieren sie zweifach: Vertrauen und Bezugsperson. Ein 47 Jahre alter Mann aus Preußisch Oldendorf hat als Täter auch mehrfach verloren: die Lebensgefährtin, die Kinder, das Gesicht. Es bleibt ihm nach dem Urteil des Landgerichts Bielefeld aber immerhin die Freiheit.

Von Ulrich Pfaff

Wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern hat sich ein 47-Jähriger  Mann aus Preußisch Oldendorf vor dem LAndgericht in Bielefeld verantworten müssen. Er wurde zu anderthalb Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Foto: Thomas F. Starke

Es ist eine Konstellation, wie sie oft in Missbrauchsprozessen vorkommt: Die Mutter überlässt ihre beiden Kinder kurz der Obhut ihres Lebensgefährten – und dann passiert etwas, womit sie nicht gerechnet hat. Die heute 44-Jährige berichtete in dem Prozess vor dem Landgericht Bielefeld, wie ihr Freund aus Preußisch Oldendorf in ihrer Wohnung in Bad Oeynhausen an jenem Tag im Februar 2021 für eine Stunde auf den sechsjährigen Sohn und die vierjährige Tochter aufgepasst hatte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE