1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Pr.-oldendorf
  6. >
  7. Mehr als 2000 aktive Fälle

  8. >

Sieben Corona-Tote und steigende Zahlen im Kreis Minden-Lübbecke

Mehr als 2000 aktive Fälle

Minden (WB)

Der Kreis Minden-Lübbecke hat Mittwoch weitere sieben Corona-Todesfälle gemeldet, die sich in den vergangenen fünf Tagen ereignet haben.

wn

Der Kreis Minden-Lübbecke hat am Mittwoch wieder eine steigende Zahl von Coronafällen gemeldet. Foto: Sven Hoppe/dpa

Es handelt sich um eine 90-Jährige und einen 79-Jährigen aus Lübbecke, einen Preußisch Oldendorfer (67), eine Mindenerin (93) sowie drei Frauen aus Espelkamp (88, 93 und 94 Jahre).

Es gibt im Kreisgebiet jetzt 2051 aktive Fälle (+125). Der Wocheninzidenzwert beträgt 267,4. In den heimischen Krankenhäusern gibt es 93 Covid-Patienten, 25 davon auf der Intensivstation, vier werden invasiv beatmet.

Die Fallzahlen in den Kommunen:

Bad Oeynhausen 339 (+17),

Espelkamp 321 (+23),

Hille 68 (+4),

Hüllhorst 77 (+8),

Lübbecke 204 (-1),

Minden 443 (+19),

Petershagen 115 (+25),

Porta Westfalica 168 (+7),

Preußisch Oldendorf 105 (+3),

Rahden 131 (+9) und

Stemwede 80 (+11).

Die Wocheninzidenzwerte sind weiter im Altkreis Lübbecke besonders hoch: Preußisch Oldendorf 451,3, Espelkamp 375,3, Lübbecke 356,3, Rahden 337,6, Stemwede 291,9, Bad Oeynhausen 286,0, Hille 253,7, Petershagen 219,0 und Porta Westfalica 213,3.

Hier geht‘s zur neuen Allgemeinverfügung des Kreises (PDF), die unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre vorsieht.

Startseite