1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Pr.-oldendorf
  6. >
  7. Stadtfest rundum gelungen

  8. >

Zeltgottesdienst, Sponsorenlauf und Partys kommen gut an

Stadtfest rundum gelungen

Preußisch Oldendorf (aha). Über ein rundum gelungenes Stadtfest-Wochenende können sich die Preußisch Oldendorfer freuen. »Wir haben auch wieder Glück mit dem Wetter gehabt. Das hilft natürlich«, sagte Bürgermeister Marko Steiner auf Anfrage im Rückblick auf das Fest.

Der Stadtfest-Sponsorenlauf der Grundschule Preußisch Oldendorf am Samstagnachmittag ist auch bei seiner zweiten Auflage ein voller Erfolg gewesen. Bürgermeister Marko Steiner (hinten rechts) hat sich über die vielen fleißigen Läufer gefreut. Foto: Lena Knickmeier

Auf der Spiegelstraße und entlang der Pestalozzistraße »brummte« es zeitweilig nur so vor lauter Maispaß-Besuchern. Das sonnige und trockene Wetter habe andererseits dazu geführt, dass etwas weniger Zuschauer bei den Veranstaltungen im Festzelt gewesen seien. Das galt allerdings nicht für den ökumenischen Gottesdienst, der am Sonntagvormittag im Festzelt gefeiert wurde. »Die Premiere der Sternwanderung zu diesem Gottesdienst ist gut angenommen worden. Insgesamt haben sich 160 Besucher dazu eingefunden«, sagte Marko Steiner, der selbst die Gewinner des Wettbewerbs vor Ort auszeichnete.

»Schönes Zeichen der Verbundenheit«

Die meisten Teilnehmer kamen erwartungsgemäß aus Preußisch Oldendorf, gefolgt von Harlinghausen und Offelten. »Allerdings wurde in Bad Holzhausen eine Konfirmation gefeiert und in Börninghausen soll es zwei Taufen gegeben haben«, merkte Steiner an. Insgesamt sei es jedoch erfreulich gewesen, dass sich so viele für die Aktion auf den Weg gemacht hätten. Als »schönes Zeichen der Verbundenheit« bewertete es Steiner, dass der ökumenische Gottesdienst gemeinsam von den Geistlichen der evangelisch-lutherischen, der katholischen und der freikirchlichen Gemeinde »Neues Leben« geleitet wurde.

Sponsorenlauf erfolgreich

Ein voller Erfolg war auch die zweite Auflage des Sponsorenlaufs der Preußisch Oldendorfer Grundschule am Samstagnachmittag. Auf Anfrage zog Schulleiterin Heidi Freudenstein ein hochzufriedenes Fazit: »Die Beteiligung war wieder super. Insgesamt sind die Kinder 2357 Runden von 480 Meter Länge gelaufen.« Grob überschlagen ergebe sich daraus ein Erlös von etwa 5000 Euro von den Sponsoren der einzelnen Läufer. »Hinzu kommen noch etwa 2000 Euro von Firmen, die auf dem Banner geworben haben«, freute sich die Rektorin über das überaus positive Ergebnis der sportlichen Aktion. Das genaue Ergebnis stehe erst fest, wenn die Familien ihre Spenden eingezahlt hätten. »Die Zahlungsmoral ist üblicherweise sehr gut«, sagte Freudenstein.

Keine negativen Zwischenfälle

Auch bezüglich der abendlichen Musik- und Tanzveranstaltungen im Festzelt konnte Bürgermeister Steiner von erfreulichen Besucherzahlen berichten: »Am Samstagabend wurde die Party erwartungsgemäß etwas besser angenommen als am Freitag. Aber manch einer muss ja am Samstag auch noch arbeiten.« Als besonders erfreulich hob Steiner hervor, dass es seines Wissens beim Stadtfest keine negativen Zwischenfälle gab. Die Sanitäter des DRK hätten nur vereinzelt kleinere Unfälle verarzten müssen. Das bestätigte auch Thomas Bensch, Sprecher der Kreispolizei auf Anfrage: »Im Zusammenhang mit dem Preußisch Oldendorfer Stadtfest sind uns keine Straftaten gemeldet worden.«

Startseite