1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Preußisch Oldendorf
  6. >
  7. Wie zufrieden sind die Eggetaler?

  8. >

Umfrage zum Stimmungslage der Einwohner von Preußisch Oldendorf-Börninghausen

Wie zufrieden sind die Eggetaler?

Preußisch Oldendorf-Börninghausen

Wie wohl fühlen sich die Eggetaler? Mithilfe eines Fragebogens möchte die Dorfgemeinschaft „Wir im Eggetal“ ein Stimmungsbild der Börninghauser gewinnen.

Der Vorstand der Dorfgemeinschaft „Wir im Eggetal“ möchte die Bürger in seine langfristigen Planungen mit einbeziehen (von links): Matthias Wessel, Noah Brümmelhorst, Jürgen Nenneker, Uwe Böttcher, Sven Becker, Waltraud Gesch und Brigitte Rose.

Nachdem in den Jahren 2013/2014 ein Dorfentwicklungsprozess unter Beteiligung der Bevölkerung angestoßen wurde, ist es au Sicht der Dorfgemeinschaft an der Zeit, zu hinterfragen, wie sich die Eggetaler heute im Ort (wohl)fühlen. Wie sehen die Bürger die Entwicklung der vergangenen Jahre? Und haben sie eine Vision, wie es sich in 10 oder 20 Jahren hier auf dem „Dorf“ leben lässt?

Der Fragebogen zur Zufriedenheit der Eggetaler hat dem Preußisch Oldendorfer Amtsblatt Rundblick beigelegen. Foto:

Um diese Fragen zu klären, hat „Wir im Eggetal“ einen Fragebogen entwickelt, der mit dem Preußisch Oldendorfer Amtsblatt „Rundblick“ Anfang November in jedem Haushalt in Börninghausen, Eininghausen und Büscherheide verteilt worden ist. Die Dorfgemeinschaft bittet darum, den Fragebogen innerhalb der Familie auszufüllen und entweder bei Getränke Meergans, Lebensmittel Weber oder der Volksbankfiliale Börninghausen abzugeben. Die Fragen können auch über das Internet ausgefüllt werden.

Alle Fragebögen sollen bis zum 30. November abgegeben oder online ausgefüllt werden. Die Dorfgemeinschaft bittet darum, als Familie entweder die Online-Befragung oder den identischen schriftlichen Fragebogen auszufüllen.

"Den ländlichen Raum stärken"

Die Erkenntnisse zu Denkweisen und Perspektiven der Eggetaler Bürger sollen in die Entscheidungsprozesse der Dorfgemeinschaft einfließen können, erklärt der Vorsitzende Uwe Böttcher. „So können wir gemeinsam das Dorf gestalten und weiterentwickeln. Denn es lohnt sich weiterhin dafür zu kämpfen, den ländlichen Raum zu stärken.“

Ein weiteres wichtiges Ziel für die Zukunft sei, dass sich junge Menschen für die lokale und regionale Entwicklung interessierten und zum Mitgestalten und Mitmachen motiviert würden. Daher bittet die Dorfgemeinschaft nun anonym und auf rein freiwilliger Basis alle Börninghauser, Eininghauser und Büscherheider Familien darum, den Fragebogen im November auszufüllen und hofft auf rege Teilnahme. Die Ergebnisbekanntgabe soll im Jahr 2022 im Rahmen der Feier des zehnjährigen Bestehens der Dorfgemeinschaft erfolgen.

Startseite
ANZEIGE