1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Preußisch Oldendorf
  6. >
  7. Zusätzliche Stelle für Integrationsarbeit

  8. >

Rat der Stadt Preußisch Oldendorf stimmt mit großer Mehrheit zu

Zusätzliche Stelle für Integrationsarbeit

Preußisch Oldendorf

Die Stadt Preußisch Oldendorf richtet für die Integrationsarbeit eine zusätzliche 30-Stunden-Stelle in der Verwaltung ein. Den entsprechenden Beschlussvorschlag hat der Rat jetzt mit großer Mehrheit gefasst, lediglich die zwei AfD-Vertreter stimmten dagegen. Es gab eine Enthaltung.

Von Stefan Lind

Die Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen ist in vielen Lebensbereichen wichtig, zum Beispiel bei Kindern und Jugendlichen in der Schule. Foto: dpa

Bislang kümmert sich lediglich eine Sozialarbeiterin in Vollzeit um Asylbewerber und Flüchtlinge, die nach Preußisch Oldendorf kommen. Sie habe derzeit gut 200 Personen in der Betreuung, von denen 50 engere und intensivere Begleitung bräuchten, als es derzeit geleistet werden kann, argumentiert Bürgermeister Marko Steiner in der Verwaltungsvorlage.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE