1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rahden
  6. >
  7. Brennendes Fett verrußt Haus

  8. >

Großeinsatz der Feuerwehr bei Fleischerei Schröder in Rahden – Bewohner atmet giftigen Rauch ein

Brennendes Fett verrußt Haus

Rahden

Feuerwehrleute aus Rahden und Sielhorst sind am Montag, 14. Dezember, zu einem Großeinsatz in die Rahdener Innenstadt ausgerückt.

Dieter Wehbrink

Feuerwehrautos stehen an der Lemförder Straße. Im Hintergrund das verrauchte Haus der Fleischerei. Foto: Dieter Wehbrink

Ihr Ziel war die Fleischerei Schröder, unweit des Kreisels. Dort war aus noch unbekannten Gründen Fett in einer Großpfanne der Fleischerei in Brand geraten. Sofort entwickelte sich starker Rauch, der sich über das ganze Haus bis ins obere Stockwerk verteilte. Dort hatte sich ein Bewohner zur Ruhe gelegt und atmete offenbar den giftigen Rauch ein. Der Mann wurde noch vor Ort in einem Rettungswagen untersucht. Ansonsten hat sich nach ersten Erkenntnissen der Polizei und Feuerwehr niemand verletzt. Das Haus war allerdings stark verraucht und wies – wie die Feuerwehr berichtete – auch verrußte Wände auf.

Die Einsatzkräfte setzten einen Großlüfter ein, um den Rauch aus den Räumen zu pusten. Die Lemförder Straße war während des Einsatzes gesperrt.

Startseite