1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rahden
  6. >
  7. Ein Erlebnis für Ohr und Auge

  8. >

Afrikanische Musik von Adjiri Odametey beeindruckt im Rahdener Bahnhof

Ein Erlebnis für Ohr und Auge

Rahden

"Auch wenn die Nachrichten eher negativ sind – wir wollen dem etwas Positives entgegensetzen“, machte Kul-Tür-Vorsitzende Monika Büntemeyer deutlich. Sie freute sich, viele Gäste im, coronabedingt nur zur Hälfte bestuhlten, Rahdener Bahnhof begrüßen zu können und wünschte den Zuhörern einen Abend voller guter positiver Schwingungen.

Von Heidrun Mühlke

Adjiri Odametey aus Ghana bot einen bewegten, beschwingten, entspannten Abend mit rhythmischer Musik. Foto: Heidrun Mühlke

Für eben diese Schwingungen sorgte Adjiri Odametey aus Ghana – und er bot einen bewegten, beschwingten, entspannten Abend mit rhythmischer Musik, die in die Beine ging und gleichzeitig die Seele wärmte. Weltmusik mit starken, neuen Impulsen aus Westafrika.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE