1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rahden
  6. >
  7. Experten loben das Rathaus

  8. >

Verwaltungsgebäude in Bildkatalog aufgenommen

Experten loben das Rathaus

Rahden (bös). »Architektur hautnah zu spüren – dieses Erlebnis bietet am Wochenende 23. und 24. Juni wieder der »Tag der Architektur«. »In Nordrhein-Westfalen werden dann 254 Bauwerke aller Art, Quartiere, Gärten und Parks in 110 Städten und Gemeinden für Besucher geöffnet sein«, teilt die Architektenkammer NRW mit. Und zu diesen Gebäuden gehört eines in Rahden: Das Rathaus ist in den Katalog aufgenommen worden und kann besichtigt werden.

Das Rahdener Rathaus ist in den Bildkatalog 2018 der Architektenkammer NRW aufgenommen worden. Foto: Elke Bösch

Schon in der jüngsten Ratssitzung hatte Bürgermeister Dr. Bert Honsel darauf hingewiesen und sich über die Aufnahme in die Broschüre erfreut gezeigt. Als Begründung für die Auszeichnung nennt die Architektenkammer, dass das Rathaus durch den Um- und Ausbau für ungefähr 2,7 Millionen Euro energetisch auf den neuesten Stand gebracht worden sei. Lob von den Experten gab es auch für den hellen Eingangsbereich und das Bürgerbüro im Erdgeschoss.

Zwei Führungen geplant

Gleichzeitig sei durch eine Zuordnung der Räume zu den Ämtern mehr Transparenz für die Nutzer des Gebäudes geschaffen worden. Der Sitzungssaal verfüge über moderne Technik und biete Zuschauern ausreichend Plätze. Von zentraler Bedeutung ist für die Architektenkammer jedoch die Barrierefreiheit im ganzen Haus. Besichtigt werden kann das Rathaus an der Langen Straße am Sonntag, 24. Juni, von 11 bis 15.30 Uhr. Die Führungen beginnen um 11.30 beziehungsweise um 14 Uhr. Treffpunkt ist im Eingangsbereich. In der Verwaltung der Stadt Rahden zeichnete Manfred Cording (Bauamt) für das Projekt verantwortlich.

Startseite