1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rahden
  6. >
  7. Stallgebäude brennt nieder

  8. >

Großbrand in Rahden: 750 tragende Sauen sterben in den Flammen

Stallgebäude brennt nieder

Rahden-Varl

Großeinsatz für Feuerwehr und Polizei am Sonntagnachmittag in Rahden: Ein Schweinestall auf einem Bauernhof im Ortsteil Varl ist komplett niedergebrannt. 750 Tiere kamen in den Flammen ums Leben.

Ein Schweinestall auf einem Bauernhof im Rahdener Ortsteil Varl ist am Sonntagnachmittag komplett niedergebrannt. 750 Tiere kamen in den Flammen ums Leben. Foto: Martin Nobbe

Gegen 16.30 Uhr waren die Einsatzkräfte alarmiert worden. Als sie eintrafen, brannte das Gebäude bereits in voller Ausdehnung. Die Rauchwolke, die in den Himmel aufstieg, war noch aus weiter Entfernung gut zu erkennen.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei war aus bislang ungeklärter Ursache in dem etwa 80 mal 35 Meter großen Stallgebäude ein Brand ausgebrochen. Die in dem Stall eingestellten 750 tragende Sauen konnten nicht mehr gerettet werden.

Warn-App wies auf Gefahr durch Rauch hin

Während des Einsatzes sperrte die Polizei die angrenzenden Straßen, der Verkehr wurde abgeleitet. Per Warn-App wurden die Bürger über mögliche gesundheitsgefährdende Rauchgase informiert. Sie sollten vorsorglich Türen und Fenster schließen.

Auch am späten Sonntagabend war die Feuerwehr noch im Einsatz, um die Flammen zu bekämpfen. Der Einsatzort war weithin sichtbar. Foto: Martin Nobbe

Die Kriminalpolizei übernahm vor Ort die weiteren Ermittlungen zur Brandursache, die Brandstelle wurde beschlagnahmt.

Zu der Höhe des Sachschadens konnte die Feuerwehr am Sonntagabend noch keine genauen Angaben machen.

Für die Feuerwehrleute bedeutete der Brand in Varl einen Großeinsatz. Unter anderem war es wichtig, die Wasserversorgung sicherzustellen. Foto: Martin Nobbe
Startseite
ANZEIGE