1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rahden
  6. >
  7. Im Tierpark geht es rund

  8. >

Auch nach Saisonende gibt es vier Tage lang ein tolles Programm

Im Tierpark geht es rund

Rahden (WB). Zum Ende der Saison ist noch einmal richtig was los im Tierpark Ströhen: Mit dem Ende der Herbstferien, das heißt in diesem Jahr am 27. Oktober, endete auch die Saison in der Einrichtung.

Falknerin und Tierpflegerin Frauke Niehus und ihr Wüstenbussard Flint sogen für eine der Greifvogelvorführung. Foto:

»Aber der Tierpark selbst bleibt für Besucher das ganze Jahr über geöffnet, jedoch gibt es dann keine Vorführungen – wie die Tierschule oder auch das Showprogramm – mehr. Der Tierpark feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen und möchte sich noch einmal bei allen Besuchern und Freunden bedanken. Grund genug, dass trotz Saisonende von Donnerstag, 31. Oktober, bis Sonntag, 3. November, noch einmal das ›volle Programm‹ für die Tierparkgäste angeboten wird«, kündigt Yvonne Habermann, Pressesprecherin vom Tierpark Ströhen an.

Tierschule und Elefanten

Angefangen bei der Tierschule ab 11.30 Uhr, bei der die Besucher Miguel Frank beim Training mit seinen Schützlingen über die Schulter schauen können, und dem anschließenden so genannten »EleFun« mit den indischen grauen Riesen, dem beliebten Ponyreiten für die kleinen Tierparkfans ab 13.30 Uhr bis hin zum Elefantenwalk ab 14.30 Uhr. Hier können alle Gäste die beeindruckenden mächtigen Tiere bei ihrem Spaziergang zum Kinderspielplatz begleiten.

Pferdeshow

»Natürlich begrüßen wir die Besucher an diesen Tagen auch noch ein letztes Mal zu der Show ›Equonoris – dem Pferd zu Ehre‹ ab 15.30 Uhr in der Showhalle. Das atemberaubende Programm der Familie Frank mit Miguel, seinen Söhnen Kalli und Milano sowie seiner Tochter Elena entführt die Zuschauer noch einmal in die faszinierende Welt der Pferde. Zum Abschluss des Tages ab 16.30 Uhr werden die Gäste an allen vier Tagen von Falknerin Frauke Niehus und Wüstenbussard Flint bei der Greifvogelvorführung willkommen geheißen«, berichtet Habermann.

Ein Päckchen Futter

Für Jahreskartenbesitzer hat sich das Team vom Tierpark Ströhen noch etwas Besonderes einfallen lassen: »Bei Vorlage dieses Tickets erhalten Gäste an allen vier Tagen eine Packung Tierfutter kostenlos an der Kasse. So können wir uns bei den Besuchern und den Tieren bedanken«, freut sich Yvonne Habermann über das erfolgreiche Jubiläumsjahr.

Weihnachtszirkus

Anschließend geht es dann in die Winterpause mit einer kurzen Unterbrechung am Wochenende, 16. und 17. November, zur Deutschen Meisterschaft der Schlittenhunde »off Snow« im Tierpark Ströhen, bevor es ab dem 25. Dezember wieder heißt »Vorhang auf – Manege frei« für den Weihnachtszirkus.

Startseite