1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rahden
  6. >
  7. Junge Robinie ziert den Waldlehrpfad

  8. >

Schöne Aktion in Rahden-Preußisch Ströhen

Junge Robinie ziert den Waldlehrpfad

Preußisch Ströhen

Es gibt etwas Neues am Waldlehrpfad Preußisch Ströhen, in der nördlichsten Ortschaft der Stadt Rahden.

wn

Jürgen Spreen-Ledebur (links) von der Waldwirtschaftsgenossenschaft und Christian Aukamp (Stiftung) Foto:

. Der „Neuzugang“ ist eine Robinie, der „Baum des Jahres 2020“. Mit Unterstützung der Bürgerstiftung Preußisch Ströhen wurde dies möglich. Jürgen Spreen-Ledebur (Vorsitz Waldwirtschaftsgenossenschaft) und Christian Aukamp (Bürgerstiftung) pflanzten die mehr als drei Meter große Jungpflanze ein. Sie steht am Anfang des Lehrpfads an der großen Schautafel in der Nähe des Niermann-Steins. Zwei Pflanzpfähle zur Stützung und reichlich Wasser geben dem jungen Baum gute Startbedingungen. Die Robinie ist eine cremeweiß blühende Baumart und kann bis zu 20 Meter hoch werden.

Der Waldlehrpfad Preußisch Ströhen ist etwa 1000 Meter lang. Er beginnt an der Einfahrt zum Sportzentrum/Reithalle Preußisch Ströhen und führt durch den Wald rund um das Sportgelände. Er schlängelt sich durch den Wald, es gibt zahlreiche Hinweisschilder und Lehrschilder mit Informationen zu Wald, Tieren des Waldes, Pilzen und Ökologie. Entlang des Weges gibt es zudem ein Insektenhotel, einen Knüppeldamm und eine Barfußstrecke.

Die Bürgerstiftung wurde 2011 gegründet. Sie setzt sich mit kleineren und größeren Projekten für den Erhalt von Dorfstrukturen ein. Dazu zählten etwa die Unterstützung des Spielplatzes Speukebusch, das Running Dinner, Vortragsveranstaltungen wie der Zukunftskongress Ländlicher Raum und die jährliche Unterstützung des Schülerbusses. Weitere Infos gibt es unter www.buergerstiftungps.de .

Startseite