1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rahden
  6. >
  7. Referat über plötzlichen Herztod

  8. >

Informationsveranstaltung in der Stadtsparkasse Rahden

Referat über plötzlichen Herztod

Rahden (WB). Die Stadtsparkasse Rahden unterstützt seit Jahren die Informationskampagne zum Thema »Herz« der Deutschen Herzstiftung. »Bedrohliche Herzrhythmusstörungen: Wie schütze ich mich vor dem plötzlichen Herztod?« ist das Motto der Herzwochen in diesem Jahr.

Dr. med. Andreas Hosp informiert schon seit Jahren über das Thema »Herz«. Foto:

Der Informationsabend beginnt am Mittwoch, 6. November, um 19 Uhr im Vortragsraum der Stadtsparkarkasse. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) Ortsgruppe Rahden.

Gefahren vorbeugen

Der plötzliche Herztod ist häufig vermeidbar. Der langjährige Referent Dr. med. Andreas Hosp informiert über die Ursachen eines plötzlichen Herztods informieren. »Am Anfang steht die Frage, wer durch den plötzlichen Herztod gefährdet ist. In der Regel ist der plötzliche Herztod die Folge einer häufig bislang nicht erkannten Herzkrankheit. Alle bedeutsamen Herzkrankheiten gehen mit einem unterschiedlich hohen Risiko für plötzlichen Herztod einher. Daher gilt es, diese Gefahren vorzubeugen, sie rechtzeitig zu erkennen und konsequent zu behandeln«, heißt es in der Ankündigung.

Vortrag ist kostenlos

Wie das am besten gelingt – darüber spricht Dr. med. Andreas Hosp. Der Mediziner war als leitender Oberarzt in der internistischen Klinik des Krankenhauses Lübbecke-Rahden tätig und hat sich nun als hausärztlich tätiger Internist in der Praxis Dr. Bömeke und Frodermann in Espelkamp niedergelassen.

Die Herzstiftung und die Stadtsparkasse Rahden laden zu diesem kostenlosen Vortrag nicht nur Herzpatienten, sondern auch Angehörige und alle Interessierten ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Startseite