1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rahden
  6. >
  7. Schützen feiern und ehren Spielleute

  8. >

Sielhorster melden „volles Haus“ – Unterhaltung auch für die Senioren des Ortes

Schützen feiern und ehren Spielleute

Rahden (WB). Schützenball haben die Sielhorster Grünröcke gefeiert. Vorsitzender Uwe Halve eröffnete den Höhepunkt des Sielhorster Schützenvereins im Winterhalbjahr mit dem Kaffetrinken der „Alten Garde“. Dazu begrüßte er, neben den zahlreich anwesenden Sielhorster Seniorinnen und Senioren, das Altkönigspaar Thorsten und Steffi Hodde sowie das Jungkönigspaar Sabrina Holle und Frederik Schlottmann und den Kinderkönig Manuk Mündel mit seiner Königin Dana Hilker nebst dem gesamten Hofstaat.

Vorn die fleißigsten Spielleute Sara Hilker, Greta Bollmeier und Marie Buschendorf. Hinten Katrin Rosenbohm (2. Vorsitzende), Sina Lehde (1. Vorsitzende) und der geehrte Daniel Telkemeyer.

Unterhaltung mit Sketchen

Mitglieder der Laienspielschar des Eskari unterhielten die Gäste mit einigen Sketchen und Anekdoten. Die Darbietungen kamen beim Publikum sehr gut an und die Spieler ernteten dafür reichhaltigen Applaus. Nachdem beim Klönen die Zeit wie im Flug vergangen war, trat am Abend der Spielmannszug Sielhorst unter der Stabführung von Thomas Döpke auf und unterhielt die Anwesenden mit einigen musikalischen Darbietungen aus dem reichhaltigen Repertoire.

Die neu gewählte 1. Vorsitzende des Spielmannszuges, Sina Lehde, nutzte die Gelegenheit, um Sara Hilker, Greta Bollmeier und Marie Buschendorf als fleißigste Spielleute des Jahres 2019 auszuzeichnen. Ebenfalls mit einer Urkunde des Volksmusikerbundes geehrt wurde der langjährige bisherige Vorsitzende des Spielmannszuges, Daniel Telkemeyer.

Tanz bis in den Morgen

Mit dem Ehrentanz der Majestätenpaare begann der eigentliche Festball, der auch in diesem Jahr wieder gut besucht war. Dazu trug auch der Besuch einer Abordnung des Schützenvereines Kleinendorf bei. DJ Heiner sorgte mit seiner Musik für Stimmung und es wurde noch bis spät in die Nacht ausgelassen gefeiert.

Für die Verpflegung der Besucher sorgte Gastwirt Heinfried Huck vom „Moorhof“ in bewährter Weise.

Startseite
ANZEIGE