1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rahden
  6. >
  7. Unbekannte verwüsten Planetenweg

  8. >

Ehrenamtliche sehen ihre Arbeit „mit Füßen getreten“ – Enormer Sachschaden verursacht

Unbekannte verwüsten Planetenweg

Rahden

Sehr traurig sind die Initiatoren des Rahdener Planetenweges, Friedrich Sander und Claus-Dieter Brüning, über die massiven Zerstörungen etlicher Schilder am Rahdener Planetenweg

wn

Offenbar mit Fußtritten sind die Schautafeln des Planetenweges In Rahden an vielen Stellen zerstört worden. Die Unbekannten beschädigten im gleichen Zug auch Corona-Tafeln. Foto: Claus-Dieter Brüning

„Hier wurde einmal mehr ehrenamtliches Engagement sprichwörtlich ‚mit Füßen‘ getreten“, sagen die Ehrenamtlichen.

Zum Hintergrund: In den vergangenen Jahren wurden hin und wieder mal einige der insgesamt etwa 60 Tafeln beschädigt oder „bemalt“, aber derartig massiv sei die Demolierung bisher noch nie gewesen. Der Weg der Zerstörung zog sich diesmal vom Bahnhof über die Eisenbahnstraße und Weller Straße bis zum Alten Markt hin.

„Die Zeitaufwand für die Wiederherstellung und für die Materialkosten ist nicht unerheblich“, schreiben die Heimatpfleger. Es ist für die Ehrenamtlichen wichtig, dass diese Tafeln erneuert werden, obwohl der Unmut schon sehr groß sei.

Auf dem Weg der Zerstörung wurden gleich auch etliche Corona-Warnschilder zerschlagen. Die Taten wurden inzwischen bei der Polizei und dem Ordnungsamt angezeigt.

Startseite