1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Rahden
  6. >
  7. Viel los im beschaulichen Budendorf

  8. >

Strenge Kontrollen, aber die Besucher kommen trotzdem gerne zum Rahdener Weihnachtsmarkt

Viel los im beschaulichen Budendorf

Rahden

Zwar galten auf dem Rahdener Weihnachtsmarkt angesichts steigender Infektionszahlen in der Corona-Pandemie strenge Regeln, aber das schreckte die Besucher nicht ab. Das kleine beschauliche Budendorf, in vorweihnachtlichen Glanz gehüllt, füllte sich am Wochenende zusehends. Standbetreiber und Gäste waren trotz 2-G-Regel augenscheinlich froh, dass der Markt eröffnet wurde.

Von Heidrun Mühlke

Jana, Andrea, Britta und Kathleen probierten sich durch die Heißgetränke beim Rahdener Weihnachtsmarkt. Foto: Heidrun Mühlke

Sowieso umwehte vorweihnachtliches Flair beim Weihnachtsmarkt die St. Johannis-Kirche im Herzen Rahdens. Kein Wunder also, dass sich Jung und Alt hier in Stimmung brachten. Zwar seien die Stände reduziert, so stellten es viele Besucher fest, aber es gab viel Selbstgemachtes zu kaufen, das Kinderkarussell drehte sich unaufhörlich und die Drehorgelspieler setzten mit weihnachtlichen Weisen dem ganzen Treiben das i-Tüpfelchen auf.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE