1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rahden
  6. >
  7. Vital-Apotheke bleibt

  8. >

Apothekerin und Team aus Lavelsloh kommen nach Rahden

Vital-Apotheke bleibt

Rahden (bös). Die Vital-Apotheke »Zur Alten Post« an der Marktstraße in Rahden wird nach dem Umzug von Apothekerin Ker­stin Blaue und ihrem Team in das Gesundheitszentrum nicht geschlossen. Sie bleibt unter ihrem Namen bestehen, nur die Gesichter sind bis auf zwei neu.

Kein Leerstand: Wenn Kerstin Blaue mit ihrem Team in das Gesundheitszentrum zieht, kommt Eugenia Karvouniaris. Foto: Elke Bösch

Einzug

Das bestätigte Kerstin Blaue am Freitag. Einziehen wird die Apothekerin Eugenia Karvouniaris, die bislang Schultzes-Apotheke in Lavelsloh leitet. »Meine Mitarbeiterinnen und ich werden als Angestellte von Kerstin Blaue tätig sein«, sagte Karvouniaris. »Meine jetzige Apotheke muss ich leider schließen, bin aber froh, dass alle Angestellten weiterbeschäftigt werden können.« Komplettiert wird das Team von zwei jetzigen Mitarbeiterinnen der Vital-Apotheke.

Kein Nachfolger

Als einen Grund für diese Entscheidung nannte sie, dass Dr. Wulf-Ekkehard Kastl Diepenau verlasse, künftig in Rahden praktiziere (wir berichteten) und keinen Nachfolger gefunden habe. Das gelte wohl auch für den zweiten Allgemeinmediziner, vermutet Karvouniaris. »Ich bin natürlich auch ein bisschen traurig und für meine Kunden tut es mir leid. Aber nach Rahden zu ziehen, ist für uns eine gute Chance.«

Im Zeitplan

Auch Kerstin Blaue begrüßt diese Entwicklung und freut sich auf ihren Umzug in das Gesundheitszentrum »Hohe Mühle«: »Die Bauarbeiten liegen absolut im Zeitplan«, ist sie zuversichtlich, dass es mit der Eröffnung am 1. November klappt.

Startseite