1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Rahden
  6. >
  7. Weher pflanzen Bäume am Dorfplatz

  8. >

Verein „Wehe aktiv“ dankt allen Helfern und Spendern

Weher pflanzen Bäume am Dorfplatz

Rahden (WB/ni). Der Verein „Wehe aktiv“ und die „Waldwirtschaftsgenossenschaft“ haben trotz der kritischen Lage zum „Tag des Baumes“ wieder einige Pflanzen in die Erde gebracht. Die Aktion wurde in diesem Jahr im kleinen Kreis auf dem Weher Dorfplatz vorgenommen.

Manfred Helweg, Mitglied im Verein „Wehe aktiv“ ist einer der freiwilligen Helfer gewesen, die in diesem, Jahr erneut Bäume auf dem Dorfplatz gesetzt haben. Foto:

Der internationale „Tag des Baumes“ wurde 1951 ins Leben gerufen. An diesem Tag werden in Deutschland etwa 70.000 Bäumen gepflanzt. „Es ist eine der erfolgreichsten Mitmachaktionen im Naturschutz geworden. Unser Ziel ist es, der Bevölkerung und insbesondere der Jugend die immense Bedeutung der Bäume für das Klima, die Erde und für jeden Einzelnen ins Bewusstsein zu rufen“, sagt Manfred Helweg von „Wehe aktiv“.

„Wir haben schon einige Jahre an dieser Aktion teilgenommen. Am Brunnen 6 wurde innerhalb von zwei Jahren ein ganzer Wald angepflanzt. Auf dem Friedhof wurden einige Hainbuchen als Paten-Bäume gesetzt. In den vergangenen Jahren sind leider einige der gepflanzten Bäume wegen der trockenen Klimaverhältnisse nicht angewachsen. Unser Wald leidet unter der Trockenheit; Schädlinge zerstören ganze Wälder. Wie wichtig unser Wald ist, bemerken wir zur Zeit“, erläutert Helweg.

Infolge der Corona-Pandemie würden viele Menschen in verstärktem Maß, Wälder und Naturschutzgebiete zur Erholung aufsuchen. „Festtage dienen der Erinnerung, der Tag des Baumes weist in die Zukunft. Der Verein ‚Wehe aktiv‘ bedankt sich bei allen Helfern und vor allem den Spendern der Eichenbäume.“

Startseite