1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Kreis-minden-luebbecke
  6. >
  7. Rahdener fährt gegen Bahngleise

  8. >

Polizei vermutet Alkoholgenuss

Rahdener fährt gegen Bahngleise

Rahden

Aus bisher ungeklärter Ursache ist am frühen Sonntagmorgen gegen 3.15 Uhr mutmaßlich ein 42 Jahre alter Rahdener mit einem Dacia nach links von der Straße „Vordamm“ abgekommen.

Dieser Lieferwagen ist am Sonntagmorgen gegen das Gleisbett der Eurobahn geprallt. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Dabei durchfuhr der aus Richtung der Mindener Straße kommende Lieferwagen einen Zaun und prallte anschließend gegen das Gleisbett der Bahnverbindung Rahden-Bielefeld.

Anschließend, so die Ermittlungen, entfernte sich der mutmaßliche Fahrer von Ort und Stelle und fiel wenige 100 Meter entfernt im Garten eines Wohnhauses in der Mindener Straße durch laute Schreie auf.

Daraufhin rief man neben den Beamten einen Rettungswagen. Dessen Besatzung brachte den Rahdener mit schweren Verletzungen zur Behandlung in das Lübbecker Krankenhaus.

Da die Beamten einen vorherigen Drogen- und Alkoholkonsum des Mannes vermuteten, entnahm man ihm dort auch eine Blutprobe. Der Dacia wurde sichergestellt. Es kam zu keinen Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs.

ANZEIGE