1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Minden-Lübbecke
  6. >
  7. Shoppen mit Bändchen

  8. >

Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt von Bad Oeynhausen

Shoppen mit Bändchen

Bad Oeynhausen

Am dritten Advent findet der erste und letzte verkaufsoffene Sonntag dieses Jahres in der Bad Oeynhausener Innenstadt statt.

In der Bad Oeynhausener Innenstadt gibt es am dritten Advent einen verkaufsoffenen Sonntag. Hier ein Blick in die Klosterstraße. Foto: Peter Hübbe

Die Händler dort haben dann von 13 bis 18 Uhr geöffnet und laden zum Flanieren und Stöbern unter den knapp 400 Sternen der neuen Innenstadtbeleuchtung ein.

Kontrollen

Besucher, die sich zuvor ein Weihnachtsmarkt-Bändchen holen, erhalten damit nach kurzer Eingangskon­trolle auch in die Geschäfte Einlass. „Die neue Corona-Schutzverordnung erlaubt dieses Vorgehen. Wir werden die Durchführbarkeit und Praktikabilität am Sonntag testen“, erläutert Beate Krämer, Geschäftsführerin der Staatsbad GmbH. „Damit möchten wir den Kunden und Händlern entgegenkommen; denn ein Bändchen ist schneller vorgezeigt als Dokumente. Aber die Händler sind trotzdem verpflichtet, die tagesaktuellen Bändchen am Handgelenk der Kunden am Eingang ihres Geschäftes zu kontrollieren.“

"Kundenfreundlich"

„Wir freuen uns über dieses kundenfreundliche Angebot am Sonntag“, erklärt Tim Schütte, Vorsitzender der Initiative Bad Oeynhausen. „So lassen sich der Geschenke-Einkauf und der Weihnachtsmarktbesuch in diesem Jahr hervorragend kombinieren.“ Die Bändchenbuden in der Innenstadt haben am Sonntag von 12 bis 21 Uhr geöffnet, aber auch andere Stellen wie die Tourist-Information, das GOP, die Funkelbar vor der Wandelhalle und die Kunsthandwerkerhütte Feenwald stehen für die Bändchen-Ausgabe zur Verfügung. Zudem bieten sich auch der Glühweinstand an der Eisbahn sowie die Brathütte am Inowroclaw-Platz nach erfolgtem 2G-Nachweis zur Bänderausgabe an.

Geschenkemarkt

Neben der Eisbahn bietet der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr eine kulinarische Vielfalt. Neu ist der „Westfälische Geschenkemarkt“ mit seinen regionalen Produkten im Bereich des Kurparks. Auch ein Abstecher in die Tourist-Information im Haus des Gastes kann sich am Sonntag lohnen. Dort werden „oeyriginelle“ Geschenken aus der Region angeboten. Zudem gibt es vor Ort die Weihnachtsmarkt-Bändchen.

Startseite
ANZEIGE