1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Stemwede
  6. >
  7. Aktion schenkt armen Kindern Freude

  8. >

»Weihnachten im Schuhkarton« beginnt – Sammelstellen im Altkreis Lübbecke

Aktion schenkt armen Kindern Freude

Stemwede/Altkreis Lübbecke (WB). Das Päckchen-Packen kann beginnen: Die Aktion »Weihnachten im Schuhkarton«, in der Region von der Westruperin Elisabeth Stammeier initiiert, ist eine der beliebtesten Wohltätigkeitsaktionen im Altkreis. Sie kommt Kindern in armen Regionen dieser Welt zugute.

Dieter Wehbrink

Helfer, die die Päckchen verteilen sind jedes Mal tief gerührt, wenn sie die Freude der Kinder sehen. Die Kleinen betrachten den Inhalt der bunt beklebten Schuhkartons wie kostbare Schätze. Foto:

»Eine tolle Initiative mit viel Herz und Engagement«, freute sich Stemwedes Bürgermeister Kai Abruszat über das seit nunmehr 20 Jahren bestehende Engagement. Er empfing jetzt Elisabeth Stammeier und ihre Mitstreiterin Gertrud Siebe (Wehdem). Abruszat spendete der Organisatorin und ihren vielen Mitstreitern im Altkreis ein Riesenlob: »Dieses gelebte Ehrenamt verdient Respekt und Anerkennung und tatkräftige Unterstützung.«

Bettelarme Familien

Am 1. Oktober beginnt die Aktion offiziell. Sie wird im deutschsprachigen Raum von dem christlichen Werk »Geschenke der Hoffnung« koordiniert. Die Idee: Die Bürger packen ein Päckchen in Schuhkartongröße, versehen es mit allerlei nützlichen Utensilien, die Kinder aus bettelarmen Familien rechtzeitig zum Weihnachtsfest eine große Freude machen sollen. Dann wird das Kästchen mit Weihnachtspapier verziert und an den vorgegebenen Sammelstellen abgegeben.

Helfer, die die Pakete an die Bedürftigen verteilen, berichten über schier unbeschreibliche und zu Herzen gehende Szenen: Die Kinder können ihre Freude über die Geschenke kaum im Zaum halten. Den Inhalt drücken sie an sich, als wäre es ein kostbarer Schatz. Durch die kleine Geste, einen Schuhkarton mit neuen Geschenken zu füllen, kann jeder den Mädchen oder Jungen, die oft noch nie ein Geschenk bekommen haben, eine unvergessliche Freude bereiten.

Sammeltransport per Lastwagen

»In diesem Jahr wird aus unserem Gebiet ein Lastwagen zur Verfügung gestellt, der 7000 Kartons transportieren kann«, sagt Elisabeth Stammeier. »Ich bin eingeladen, auf dieser Missionsreise mitzufahren.«

Die Deutschen packten 2016 343 654 Päckchen. »In unserer Sammelstelle waren es 1422 Päckchen in 146 Umkartons, auf 10 Paletten gepackt«, zieht Elisabeth Stammeier Bilanz. »In 19 Jahren kamen bei uns 33 349 Päckchen zusammen.« Wegen der geografischen Nähe wurden die hier gesammelten Päckchen hauptsächlich in Osteuropa verteilt.

So wird es gemacht

Mitmachen ist ganz einfach: 1. Acht Euro pro Päckchen zurücklegen, die zusammen mit dem Schuhkarton als Spende zu einer von tausenden Abgabestellen gebracht werden. 2. Deckel und Boden eines Schuhkartons separat mit Geschenkpapier bekleben oder vorgefertigten Schuhkarton unter www.jetzt-mitpacken.de bestellen. 3. Das Päckchen mit neuen Geschenken für ein Kind (Junge/Mädchen in den Altersstufen zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahre) füllen. Hier bietet sich Schulmaterial, Kleidung (zum Beispiel Mütze, Schal, Handschuhe), Süßigkeiten (etwa Vollmilchschokolade, Bonbons oder Traubenzucker), Spielzeug und ein Kuscheltier an. Nicht eingepackt werden sollten gebrauchte Gegenstände, Zerbrechliches, Lebensmittel, gelierhaltige Süßigkeiten wie Gummibärchen, Flüssigkeiten, Literatur, gefährliche Gegenstände oder Angst auslösende Gegenstände (wie Kriegsspielzeug).

4. Ist der Karton gepackt, wird er mit der Spende für Abwicklung und Transport zu einer von tausenden Abgabeorten gebracht. Abgabeschluss ist der 15. November. Die 8-Euro-Spende finanziert den Transport, Sammelstellenbetreuung, Büro, Printmaterialien, Versand und Reisekosten. Abgabeschluss ist der 15. November.

Hier die Adressen der Sammelstellen

Wie Elisabeth Stammeier sagt, stehen die Abgabestellen für die Päckchen im Altkreis Lübbecke bereits fest. Sie können an folgenden Stellen abgegeben werden: Elisabeth Stammeier, Bokemühlenweg 7, Stemwede; Beate Hodde, Zur Großenheide 16, Niedermehnen; Anke Hübner, Am Hunneort 5, Oppendorf; Annegret Schinke, Lemförder Straße 35 b in Rahden; Schuhaus Reddehase, Dielinger Straße 75, Dielingen; Schuhhaus Busch, Am Thie 12, Dielingen; Schuhhaus Culemann, Hügelstraße 8; Renate von der Lühe, Karl-Haddewig-Straße 17, Lübbecke; Christliche Bücherstube, Breslauer Straße 13, Espelkamp, und in den Filialen der Volksbank Lübbecker Land.

Startseite