1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Stemwede
  6. >
  7. Auszeichnung für die Dorfgemeinschaft

  8. >

Drohner erhalten Klimaschutzpreis – Engagement bei energetischer Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses

Auszeichnung für die Dorfgemeinschaft

Stemwede-Drohne

Auch in diesem Jahr steht der Klimaschutzpreis von Westenergie ganz im Zeichen des Natur- und Umweltschutzes. Es werden Initiativen, Vereine, Schulen und Einrichtungen gewürdigt, die in besonderem Maße die Umweltbedingungen in den Kommunen erhalten oder erhöhen, die Strom sparen, Luft- und Wasserqualität verbessern oder Lebensräume erhalten. Entsprechend vielfältig sind die Ideen und Möglichkeiten, sich für den Klimaschutz zu engagieren. In Stemwede wird in diesem Jahr der Verein „Dorfgemeinschaft Drohne“ ausgezeichnet, der sich bei der energetischen Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses eingebracht hatte.

Die Urkunde wird einen Platz im sanierten Dorfgemeinschaftshaus in Drohne finden: Westenergie-Kommunalmanager Johannes Geers (rechts) und Bürgermeister Kai Abruszat (Mitte) zusammen mit Harald Heuchel (links), Ines Oelschläger (2. von links) und Heiner Rennegarbe (2. von rechts) von der Drohner Dorfgemeinschaft. Foto: PM

Als Belohnung erhalten die ehrenamtlich engagierten Mitglieder des Vereins ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro.

Der Klimaschutzpreis von Westenergie wurde anhand der Kriterien Wirksamkeit für den Umweltschutz, Vorbildwirkung/Nachhaltigkeit und persönlicher Einsatz bestimmt. Übergeben wurde der Preis von Stemwedes Bürgermeister Kai Abruszat und Westenergie-Kommunalmanager Johannes Geers.

„Jede Maßnahme und jedes Engagement für den Klimaschutz verdient unsere Hochachtung und Wertschätzung. Der Klimaschutzpreis ist gleichzeitig Belohnung und Anerkennung, darüber hinaus bietet das Preisgeld aber auch die Möglichkeit für die Umsetzung künftiger Projekte“, erklärte Bürgermeister Kai Abruszat im Rahmen der Preisübergabe. „Wir freuen uns, den Einsatz der engagierten Vereinsmitglieder auszeichnen zu können. Die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses spart nicht nur Energie und somit CO2 ein. Von der Instandhaltung der Räumlichkeiten profitieren darüber hinaus alle Einwohner von Drohne und ganz Stemwede“, ergänzte Johannes Geers.

Klimaschutz erstreckt sich auf viele Gebiete

Der Klimaschutzpreis von Westenergie wurde anhand der Kriterien Wirksamkeit für den Umweltschutz, Innovationsgrad, Kreativität, Vorbildwirkung sowie Nachhaltigkeit und persönlicher Einsatz bestimmt. Gewürdigt werden Initiativen, die sich in besonderem Maße für den Klima- und Umweltschutz einsetzen. Strom sparen, Luft und Wasser verbessern, Lebensräume erhalten: Klimaschutz erstreckt sich auf viele Gebiete. Entsprechend unterschiedlich waren die Ideen. Westenergie und die jeweilige Partnerkommune schreiben den Westenergie-Klimaschutzpreis jährlich aus und stellen auch gemeinsam die Jury.

Seit 1995 machen Westenergie und ihre Partnerkommunen im Versorgungsgebiet von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz mit dem Klimaschutzpreis gute Ideen und vorbildliche Aktionen aus dem lokalen und regionalen Umfeld für die Öffentlichkeit sichtbar. Der Klimaschutzpreis von Westenergie regt damit auch zum Nachahmen an und macht Mut, selbst aktiv zu werden.

Nach Größe der teilnehmenden Kommune gestaffelte Geldprämien

Fast 8000 Initiativen, Projekte und Gruppen haben damit inzwischen die Auszeichnung seit dem Start 1995 erhalten, dazu nach Größe der teilnehmenden Kommune gestaffelte Geldprämien. Weitere Informationen zum Westenergie-Klimaschutzpreis können Interessierte im Internet unter der Adresse www.westenergie.de/klimaschutzpreis abrufen.

Zum Hintergrund: Neben der Energieversorgung engagiert sich Westenergie in ihren Partnerkommunen traditionell in den Bereichen Sport, Kultur, Soziales, Klimaschutz und Bildung. Über Sponsorings und Kooperationen unterstützt das Unternehmen sowohl kleine Initiativen als auch große Vereine, um mit den Menschen vor Ort auch auf gesellschaftlicher Ebene gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Allein über die Mitarbeiterinitiative „Westenergie aktiv vor Ort“ konnten bereits mehr als 10.000 ehrenamtliche Projekte umgesetzt werden.

Startseite
ANZEIGE