1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Stemwede
  6. >
  7. Edles Essen, schicke Garderobe

  8. >

Junge Stemweder verwöhnen Erwachsene mit Acht-Gänge-Menü

Edles Essen, schicke Garderobe

Stemwede (WB). Es war wieder einmal ein gesellschaftliches Ereignis – und nicht alltäglich in dieser Einrichtung: Ein festliches Bankett ist im Wehdemer Life House veranstaltet worden.

Die geladenen Gäste im Life House: Bedingung war, dass sie in Abendgarderobe erscheinen mussten. Foto:

62 Gäste waren der Einladung gefolgt und wurden im festlich geschmückten Life House von jungen Erwachsenen mit einem Acht-Gänge-Menü verwöhnt. Abend-Garderobe war ebenso Pflicht wie eine gedeckte Tafel mit erlesenen Speisen. Einladungen zu dem Event werden immer nur persönlich ausgesprochen.

„Das Besondere beim Life House-Bankett ist, dass kein Koch und Köchin mit dabei ist, sondern alles von jungen Stemwedern zubereitet wird“, teilen die Veranstalter mit. „Möglichst alles wird dabei selber produziert.“

Geschäumte Paprikasuppe

In diesem Jahr gab es diese Speisekarte: Russian Reggae (Lillet Wild Berry - Piña Colada Superlight), Deutsche Back- und Butterstube (Zwiebel-, Weiß- und Kürbiskernbrot mit Butter-Variationen), Fischers Fritzes Feldarbeit (Kartoffelpuffer mit Lachs an Schmandcreme), Kanadischer Gärtner (Blumenkohl-Brokkoli-Salat mit Weintrauben, Mandeln und Bacon), Potpurie française (Zweierlei vom Flammkuchen), Baño de burbujas mexicano (Geschäumte Paprikasuppe mit Graubrot-Croutons), Oxana und Hercules heiraten (Schaschlik und Gemüsespieß mit Ofenkartoffel Zwiebeln und Zaziki) und zum Abschluss dann die Weihnachtswichtel-Versuchung (Apfelzimtkuchen mit Vanillesoße und Karamellcrunch).

Tolle beleuchtete Außendeko

Musikalisch wurde der Abend nicht nur mit Musik vom Plattenteller begleitet: Christian Bartling (Gitarre) und Tanja Schmidt (Zauberharfe) eröffneten den Abend mit Weihnachtsmusik. Am Abend gab es dann noch besondere Gäste: die „Draufsänger“, eine Acapella-Band, die nebenan in der Begegnungsstätte ein Konzert gegeben hatte (wir berichteten), kamen spontan für zwei Lieder ins Life House und begeisterten die Gäste! Der Dank galt allen, die beim Bankett unterstützt haben, sei es bei der Deko oder bei der tollen beleuchteten Außendeko oder beim Kochen.

Startseite