1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Stemwede
  6. >
  7. »Eine zweite Familie gefunden«

  8. >

Austauschschülerin Rachel hat in Haldem eine tolle Zeit erlebt

»Eine zweite Familie gefunden«

Haldem (WB). Einmalige Eindrücke hat die junge US-Amerikanerin Rachel Dennis (17) hier, auf der anderen Seite der Welt, bei Familie Engel/Rabe in Haldem gesammelt. Rachel kommt aus Florida und hat ein Jahr lang als Austauschschülerin in Stemwede verbracht.

Heidrun Mühlke

Rachel, Naomi, Josephine und Maris (v.li.) sind dicke Freunde geworden. Gerne kochten sie gemeinsam für sich und ihre Gastfamilien. Foto: heidrun Mühlke

Sie ist eine von 350 US-amerikanischen Stipendiaten des Parlamentarischen Partnerschaft-Programms, die ein aufregendes Austauschjahr hinter sich haben.

»Ich habe hier eine zweite Familie gefunden«, sagte Rachel kurz vor ihrem Abschied und wischte sich eine Träne aus dem Augenwinkel. »Ich werde sie so sehr vermissen.«

Nicht nur die Familie Engel – Mutter Kerstin, die 17-jährige Josephine, den 15-jährigen Maris und Lebensgefährten Frank Rabe – hat Rachel in ihr Herz geschlossen, sondern auch viele Freunde.

»Mir bedeuten auch die Freundschaften, die ich in Stemwede geschlossen habe, die ganze Welt«, beschrieb Rachel ihre Zeit als Austauschschülerin. Es sei wunderschön, sich mit Leuten aus einer anderen Kultur zu unterhalten, sie kennen zu lernen und ihre Sprache zu lernen. »Es hat meine Gedanken geöffnet und mich inspiriert.«

Begeistert von der Zeit mit Rachel ist auch Kerstin Engel. »Die Zeit, die wir mit Rachel erlebt haben, ist der Idealfall. Dieses Jahr wird immer im Gedächtnis bleiben. Die positiven Erinnerungen an die lachende Rachel werden auf jeden Fall noch einmal beim nächsten Besuch in Florida aufgefrischt«, sind sich die Engels sicher, dass der Kontakt nicht abbrechen wird, schließlich trügen sie Rachel in ihrem Herzen wie eine eigene Tochter.

Im Rahmen des Austausch-Programms hat Rachel auch die 18-jährige Italienerin Naomi Carpentari kennengelernt, die das Jahr in Rahden bei der Familie Ute und Herbert Rasfeld verbrachte.

»Wir alle haben so viele tolle Erinnerungen zusammen und haben Beziehungen aufgebaut, die auf jeden Fall ein Leben lang halten werden«, ist sich Rachel sicher. Wie sie später einmal ihre Kinder zusammenführen wollen, dafür haben die jungen Frauen schon Pläne geschmiedet.

Startseite