1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Stemwede
  6. >
  7. Freude über 17 Neuaufnahmen in 2019

  8. >

Sozialverband Niedermehnen wächst – Langjährige und verdiente Mitglieder geehrt

Freude über 17 Neuaufnahmen in 2019

Stemwede (WB). Gute Nachrichten konnte Walter Lohrie, Vorsitzender des Niedermehner Sozialverbandes, während der Mitgliederversammlung im Vereinslokal Jobusch verkünden. Der Ortsverband ist um weitere 17 auf nunmehr 122 Mitglieder angewachsen.

Verdiente Mitglieder des Niedermehner Sozialverbandes. Von links: Werner Wöhrmann, Helmut Möller, Friedhelm Rümke, Elfriede Mettlach, Fachanwalt Martin Schmidt, Gisela Arning, Friedrich Arning, Hans-Joachim Albrecht, Walter Lohrie Vorsitzender).

„Wir bieten unseren Kameradinnen und Kameraden ein abwechslungsreiches und interessantes Jahresprogramm“, erklärte Lohrie weiter. Außerdem biete die Geschäftsstelle des Kreisverbandes in Lübbecke fachkundige Sozialberatung an, wenn es um Pflegegrade, Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis, Hilfsmittel, abgelehnte Reha-Maßnahmen, Rentenansprüche oder auch Streitigkeiten mit den Jobcentern gehe.

Nach einem gemeinsamen Pickertessen erinnerte der Vorsitzende in seinem Bericht an die durchgeführten Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Angebote wie frühstücken, Spargelessen, Grillen, Ausflüge und Adventsfeier wurden von den Mitgliedern sehr gut angenommen.

Wertvolle Informationen

Auch die Informationsveranstaltungen mit den Themen: „Wie gestalte ich meinen Garten insektengerecht“ oder „Beste Begleitung im Alter für ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden“ fanden reges Interesse.

Zehn Mitgliedern überbrachte der Sozialverband im vergangenen Jahr Glückwünsche zu einem Null- oder 90-plus-Geburtstag und gratulierte zwei Ehepaaren zur diamantenen beziehungsweise silbernen Hochzeit. Erkrankte wurden zuhause besucht und erhielten bei Krankenhausaufenthalten Genesungskarten.

Eine große Freude war es für den Vorsitzenden, wieder langjährige und verdiente Mitglieder mit Jubiläumsabzeichen, Urkunde und Blumenstrauß zu ehren. Auf stolze 40 Jahre Mitgliedschaft kann der Ehrenvorsitzende Helmut Möller zurückblicken, 25 Jahre ist Elfriede Mettlach und 20 Jahre sind Hans-Joachim Albrecht, Friedhelm Rümke, Dorothe Wehebrink, Gerhard Wehebrink und Werner Wöhrmann dabei. Für 5 Jahre beziehungsweise 15 Jahre ehrenamtliches Engagement erhielten Gisela Arning und Friedrich Arning das Ehrenabzeichen des Landesverbandes.

Als Gast nahm Martin Schmidt, Fachanwalt für Sozialrecht, in der Kreisgeschäftsstelle, an der Versammlung teil. Er überbrachte die Grüße des Kreisvorstandes und wies darauf hin, dass der Kreisverband mit fast 10.000 Mitgliedern der größte Einzelverein im Altkreis. Auch im Präsidium des Landes- und des Bundesverbandes ist der Kreisverband Lübbecke mit Dr. Günter Hartmann beziehungsweise Klaus Kienemann vertreten.

Tipps im Umgang mit Medizinischem Dienst

Wie wird ein Gutachten durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung erstellt, wenn ich bei meiner Pflegekasse einen Antrag auf Leistungen aus der Pflegeversicherung gestellt habe? Wo findet die Begutachtung statt, wie läuft sie ab und was muss ich beachten? Wie geht es nach der Begutachtung weiter und was ist, wenn ich mit der Entscheidung der Pflegekasse nicht einverstanden bin? Rechtsanwalt Martin Schmidt konnte den Anwesenden in seinem Referat Antworten auf diese Fragen geben.

Startseite
ANZEIGE