1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Stemwede
  6. >
  7. Kyffhäuser feiern Erfolge

  8. >

Oppenweher Kameradschaft ehrt und wählt

Kyffhäuser feiern Erfolge

Stemwede (bo). Ganz im Zeichen von Ehrungen für langjährige, verdiente Kameraden so von der Auszeichnung erfolgreicher Sportschützinnen und Schützen hat die Jahreshauptversammlung der Oppenweher Kyffhäuser am Wochenende im Vereinsgasthaus Moorhof Huck gestanden.

Freuen sich über die Erfolge (von links): Heini Huck-Schütte (von links), Günter Sprado, Wilfried Spreen, Hartmut Wellmann, Sigurd Kolbe, Wolfgang Schimmeck, Erhard Kröger, Monika Eilmes, Marianne Sprado, Silke Sämann, Friedhelm Eilmes, Manuela Schlömp, Tatjana Spreen, Christa Klamor, Axel Jakobmeyer, Karin Henke und Hartmut Ottensmeier. Foto: Karl-Heinz Bollmeier

»Nur Gemeinsamkeit macht unsere Stärke in der Oppenweher Kameradschaft aus«, betonte der stellvertretende Vorsitzende Heinrich Huck-Schütte in seinen Grußworten. Er vertrat den erkrankten Jürgen Peglow. Besondere Grüße galten dem amtierenden Präsidenten Hartmut Wellmann sowie dem stellvertretenden Landesvorsitzenden Hartmut Ottensmeier aus Porta Westfalica und der aus Oppenwehe kommenden Landeskönigin Christa Klamor.

50 Jahre Mitgliedschaft

Für seine außergewöhnlichen Dienste in der Oppenweher Kameradschaft erhielt Erhard Kröger eine Ehrenurkunde mit Anstecknadel. 50 Jahre Zugehörigkeit zur Oppenweher Kameradschaft wurden Wolfgang Schimmeck, Sigurd Kolbe und Wolfgang Heitmann, mit einer Urkunde und Anstecknadel bescheinigt.

Bevor der Auszeichnungsmarathon durch Schießwart Axel Jakobmeyer begann, hatte Hartmut Ottensmeier noch die ehrenvolle Aufgabe die Insignien an die Landessieger zu überreichen. Dabei hängte er Christa Klamor unter dem Beifall der Versammlungsteilnehmer die Kette als äußeres Zeichen der Würde als Landeskönigin um. Weiterhin überreichte er Manuela Schlömp den Wanderpokal als Landessiegerin im LG stehend frei Handschießen und als so genannte »3. Dame«. Weiterhin übergab er an Silke Sämann ihre Urkunden und Anstecknadeln als zweite Landessiegerin und für ihren dritten Platz beim Bundesschießen, wo mehrere 1000 Teilnehmer am Start waren.

Zahlreiche Meistertitel gewonnen

Axel Jakobmeyer berichtete über ein sehr erfolgreiches Jahr mit vielen ersten Plätzen auf Landes- und Bundesebene. Die besten Einzelschützen der Kreismeisterschaft im Kleinkaliberschießen und damit Kreismeister wurden bei den Damen Silke Bierenriede und bei den Herren Wilfried Spreen. Bei Landesmeisterschaften erzielten die Oppenweher etliche Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Sechs Mal wurde der Titel des Landessiegers an Oppenweher vergeben.

Im weiteren Verlauf gab der Kassierer Friedhelm Eilmes der Versammlung einen detaillierten Kassenbericht. Wolfgang Heitmann und Uwe Spreen hatten die Kasse geprüft und beantragten die Entlastung des Vorstandes, dem einmütig gefolgt wurde. Wiederwahlen ergaben sich für den zweiten Vorsitzenden Heini Huck-Schütte, die Schriftführerin Tatjana Spreen und dem dritten Schießwart Wilfried Spreen.

Startseite
ANZEIGE