1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Stemwede
  6. >
  7. Nach Brand: Radfahrer soll sich melden

  8. >

Polizei bittet nach dem Feuer in einem Stemweder Schweinestall einen noch unbekannten Zeugen um Hinweise

Nach Brand: Radfahrer soll sich melden

Stemwede (WB)

Bei den Ermittlungen zu der Brandstiftung auf einem bäuerlichen Anwesen in Levern geht die Polizei einem Hinweis auf einen bisher unbekannten Radfahrer nach.

wn

Bei dem Feuer in Stemwede-Levern starben viele Ferkel und Sauen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Foto: Torsten Fischer

Dieser könnte ein wichtiger Zeuge sein und wird von den Beamten um Kontaktaufnahme gebeten.

Ein Spaziergänger war in der Nacht von Ostersonntag, 4. April, im Leverner Ortskern auf der Straße „Tappen Kamp“ mit seinem Hund unterwegs, als ihm um 23.30 Uhr ein Mann auf einem Fahrrad aus Richtung der Straße „Im Westerfeld“ mittig auf der Fahrbahn entgegen kam. Etwa 15 Minuten später begegneten sich beide Männer nahezu an derselben Stelle. Diesmal näherte sich der Radfahrer jedoch aus Richtung Leverner Straße.

Der Fahrradfahrer soll laut des Spaziergängers recht zügig und ohne Beleuchtung unterwegs gewesen sein. Das Rad habe kleine Räder gehabt und einen hohen Lenker. Möglicherweise könnte es sich um ein Klapprad gehandelt haben, sagte der Hinweisgeber weiter. Der Unbekannte soll groß und von schlanker, kräftiger Figur sein.

Wie berichtet, ging gegen 0.15 Uhr die Brandmeldung bei den Rettungskräften ein. Daher könnte der Radfahrer zuvor Beobachtungen entlang der Leverner Straße gemacht haben, welche für die Ermittler von Bedeutung sein könnten. Die Beamten, die von Brandstiftung ausgehen, sind erreichbar unter Telefon 0571/8866-0.

Startseite