1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Stemwede
  6. >
  7. Nach Weihnachten wird’s rockig

  8. >

Handgemachte Musik: Life House Jam lockt mit freiem Eintritt

Nach Weihnachten wird’s rockig

Stemwede (WB). Zum Jahresabschluss der Life House Jam gibt es mit „Best of Life House Jam“ ein Festival der heimischen Musikszene mit zahlreichen Bands. Mit dabei sind „Papa Beat“, „Bluesmen Group“, „Monja & Band“, „Dead End“ und „Exxes“. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

Ganz viel Gefühl, leise Töne und Spaß an der Musik, dass beschreibt „Monja & Band“ am besten. Foto:

Traditionell startet die monatliche Life House Jam zur Einstimmung immer mit ein oder zwei Bands der lokalen Musikszene, die mit einem Ausschnitt aus ihrem Programm auf der Bühne stehen. Die Besucher können sich an diesem Abend auf die besten Bands freuen, die bis jetzt bei der Life House Jam gespielt haben. Und das ist der Hammer.

Papa Beat

„Papa Beat" bietet handgemachte, erdige Klassiker statt üblicher Top 40-Schlager-Konservenware. Bei ihnen bekommt man sie endlich wieder zu hören, zeitlose Kultsongs aus der ehrlichen Zeit des Rock, Beat, Blues. Der Musikcocktail der besten Stücke von den Stones, CCR, Status Quo, Linda Ronstadt, Eric Clapton, Steve Miller, Gary Moore, ZZ Top und anderen, wird dem Publikum durch mehrstimmigen Gesang, prägnante Gitarrenriffs/Soli und präziser Bass-Schlagzeug-Arbeit dynamisch und druckvoll serviert.

Bluesmen Group

Die „Bluesmen Group“ – vier Freunde aus dem Mühlenkreis kommen mit einer kräftigen Mischung aus dem Repertoire des Bluesrocks daher. Mit klassischer Besetzung (Bass, Schlagzeug, Gitarren, Bluesharp & Gesang) hat die Band alles was es dazu braucht.Sie verbinden dabei traditionelles Blues-Feeling mit modernen Rockelementen und spielen sich spannungsgeladen durch den Blues.

Exxes

„EXXES“ aus Preußisch Oldendorf verwöhnen die Besucher mit handgemachter Rockmusik.Sie spielen durchweg eigene Musik. Stilistisch geht es in den Songs der fünf Musiker rockig zu, es finden sich aber auch folkige Stücke oder chillige Balladen im Repertoire.

Monja & Band

Ganz viel Gefühl, leise Töne und Spaß an der Musik, dass beschreibt „Monja & Band“ am besten. „Monja & Band“, dass sind Willie Wilcek, mit seinen außergewöhnlichen Melodien und Song Ideen und Monja Holle-Alt, die dem ganzem Projekt ihre Stimme schenkt und ganz viel Herz in Ihre Texte legt. Mittlerweile ist eine außergewöhnliche Band entstanden, mit tollen Musikern wie Marius Maschmeyer am Bass, Andreas Hölscher am Keyboard, Sören Gumprecht am Schlagzeug, Janusz Bulka mit seiner Geige, Karl Wendlandt an der Gitarre und die bezaubernden Backing Ladys Simone Obermann und Tanja Spieker. Zusammen mit der Sängerin, werden die gefühlvollen Monja-Songs zum Leben erweckt.

Dead End

Die Musik von „Dead End“ in eine Schublade zu stecken ist nicht einfach. Die Band spielt Funk mit Elementen aus Rhythm and Blues, Rock und Jazz. Das Ganze gemischt mit einem ordentlichen Groove. Neben Coverversionen prägen Eigenkompositionen das Repertoire der Band. Die Band mit Detlef Dallmann (Sologitarre und Gesang), Bojan Molicnick (Gitarre und Gesang), Rüdiger Hahn (Bass und Gesang) und Georg Löwe (Schlagzeug) besteht seit über 20 Jahren.

Startseite