1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Stemwede
  6. >
  7. Stemwede zum Verschenken

  8. >

Gemeinde bietet jetzt Werbeartikel mit eigenem Logo an

Stemwede zum Verschenken

Stemwede (WB). Stemwede hat ein wunderschönes Orts-Logo. Was liegt also näher, als Dinge damit zu verzieren, mit denen man etwas anfangen kann.

Michael Nichau

Kirsten Halwe, Tourismusbeauftragte der Gemeinde Stemwede und Bürgremeister Kai Abruszat vor der neuen Vitrine mit den Marketing-Waren aus Stemwede. Es soll noch ein richtiger Internetshop entstehen, sicherte der Bürgermeister zu. Foto: Michael Nichau

Und genau das macht die Gemeinde Stemwede: Vermarktungs-Artikel mit dem Logo sind jetzt im Alten Amtshaus in Levern zu haben.

Über ein Video auf der Internetseite der Gemeinde ist diese Zeitung auf die Neuheit aufmerksam geworden und hat sich die so genannten »Merchandising-Artikel« näher angeschaut.

»In den vergangenen Jahren bin ich immer wieder von Bürgern angesprochen worden, ob es nicht Utensilien oder Geschenkartikel aus Stemwede geben könnte, die man Gästen auch als Souvenir mitgeben könne«, meinte Bürgermeister Kai Abruszat auf Anfrage.

Er habe deshalb die neue Touristikfachkraft Kirsten Halwe gebeten, sich dieser Sache anzunehmen. »Herausgekommen sind Produkte verschiedener Art. Das Schöne ist, dass sie sich nicht nur zum Verschenken, sondern auch für den Hausgebrauch eignen«, sagte der Bürgermeister.

So könne ein Teil von Stemwede auch verschenkt und in die weite Welt hinaus getragen werden, meinte er.

Tasse und Bierkrug

Nicht fehlen darf die Stemwede-Tasse mit dem Logo. Ebenso ist auch ein kleiner Bierkrug im Sortiment. Ganz neu sind Sattelschoner (für Regen), die aufs Fahrrad gezogen werden können und für das gute Badewetter ein aufblasbarer »Stemwede-Wasserball«.

Doch auch Spielzeug für Kinder ist vorgesehen: Jojos mit dem Emblem gehören zu den angebotenen Produkten. »All das ist bei uns im Amtshaus käuflich zu erwerben«, sagte Abruszat. Er weist in diesem Zuge auf eine Neuerung hin. »Wir werden die Artikel zeitnah auf unserer Internetseite präsentieren und bei Interesse auch versenden.«

Ganz neu wird dann – im Zuge der digitalen Verwaltung – ein Webshop dazukommen, in dem per Internet bestellt und bezahlt werden kann, kündigte Abruszat an.

Das Sortiment sei übrigens noch nicht komplett. Auch der neue Bildband über Stemwede gehört mit zu den Artikeln, deren Zahl sich noch deutlich erhöhen soll. »Wir arbeiten dran«, sagte Kirsten Halwe.

Startseite