1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Stemwede
  6. >
  7. Storchenküken sind verschwunden

  8. >

Dielinger Runde freut sich über Nest-Webcam, ist aber traurig über Jungtierverluste

Storchenküken sind verschwunden

Stemwede (hm). Für die Förderung dieser Gemeinschaft setzt sich seit vielen Jahren die Dielinger Runde ein. Vorsitzender Jürgen Gräber und seine Mitstreiter haben sich auf die Fahne geschrieben, in Dielingen etwas zu bewegen.

Ein Geschenk gab es für die ausgeschiedene stellvertretende Kassiererin Wilma Behrens (Mitte). Im Vorstand der Dielinger Runde engagieren sich (v.li.): Simone Fieseler, Sandra Krüger-Gießler, Jürgen Gräber, Andreas Fieseler, Martina Fangmeyer und Werner Sudmann. Foto: Heidrun Mühlke

Jüngstes Projekt der Dielinger Runde war das Aufstellen der Kamera am Dielinger Storchennest im Frühjahr dieses Jahres. Alle 30 Sekunden liefert die Storchenkamera ein Bild. Die beiden Störche »Flori und Helene« hatten zunächst vier Eier im Gelege. Am 16. Mai, so dokumentierte die Kamera, waren drei kleine Störche geschlüpft. Inzwischen ist leider keiner der Jungstörche mehr zu sehen.

Die Bilder vom Storchennest mit Flori und Helene sind auf der Homepage der Dielinger Runde, www.dielingen.de/storchen-cam zu sehen. Sowieso ist mit der Homepage eine informative und übersichtliche Seite entstanden, auf der auch alle künftigen Dielinger Termine zu sehen sind. Die Homepage bietet allen Dielinger Vereinen die Möglichkeit, sich zu präsentieren. Der Dielinger Posaunenchor hat bereits eine eigene Seite dort eingerichtet.

Kleifest wird gut angenommen

Neben dem Einrichten der Webcam für die Störche standen für die Dielinger Runde im zurückliegenden Jahr wieder einige Projekte auf der Agenda, berichtete der Vorsitzende. Besonders das Kleifest im August wurde gut angenommen. Zahlreiche Mitglieder der Dielinger Runde hatten sich aktiv eingebracht, damit das Fest mit Gottesdienst, den Klängen der Posaunenchöre aus Dielingen, Hunteburg und Herringhausen, später Musik vom DJ und allerlei kulinarischen Freuden ein voller Erfolg wurde.

Gleiches galt für den Adventsmarkt rund um die Dielinger Kirche. Aussteller und heimische Vereine sorgten für ein buntes Programm auf dem Kirchplatz am ersten Advent. Der Vorabend gehörte Feierfreudigen im Festzelt mit der unterhaltsamen Versteigerung. Der Erlös hieraus war für die Storchenkamera bestimmt.

Ein weiteres Projekt der Dielinger Runde ist die Bücherstube im alten Pfarrhaus im Herzen Dielingens. Jeden Montag von 16 bis 18 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 12 Uhr öffnet die Bücherstube ihre Pforten. Dort erwartet die Besucher eine große Auswahl von Büchern. Unter dem Motto »Nimm und Bring!« können dort kostenlos Bücher mitgenommen, als auch ausrangierte Literatur gebracht werden. Besonders gerne nehmen die Verantwortlichen Kinderbücher für das Vorschulalter an.

Verein dankt Wilma Behrens

Problemlos verliefen die Vorstandswahlen. Die beiden zweiten Vorsitzenden Werner Sudmann und Georg Schröring-Abke wählte die Versammlung für eine neue Amtsperiode wieder. Den Posten der stellvertretenden Kassiererin Wilma Behrens übernimmt künftig Ulrich Schiller.

Wilma Behrens hatte sich im Verein stark in die Organisation des Kleifestes eingebracht und war federführend in der Umsetzung des Weihnachtsmarktes. Sie war 2010 zweite stellvertretende Vorsitzende, seit 2011 begleiteten sie den Posten der Kassiererin und seit 2017 war sie stellvertretende Kassiererin. Für ihr Engagement im Verein überreichten ihr die Vereinskassiererin Sandra Krüger-Gießler und Schriftführerin Simone Fieseler ein Präsent.

Startseite