1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Stemwede
  6. >
  7. Stemwede: Transporter-Fahrer in Gewahrsam genommen

  8. >

Polizei entdeckt in Stemwede schlafenden Mann hinterm Steuer

Transporter-Fahrer in Gewahrsam genommen

Stemwede-Sundern

Das wollte und wollte nicht klappen. Die Polizei ist am frühen Freitagmorgen zum  Schierlager Weg in Stemwede-Sundern gerufen worden. Dort hatte im Bereich der Kreuzung Weidemoor ein vermutlich alkoholisierter Mann versucht - einen im Graben stehenden Kastenwagen durch Vor- und Rückwärtsfahren aus dem beschneiten Straßengraben herauszukommen. So lautete die Meldung.

Der Transporter hatte sich in einem Graben festgefahren. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Die Polizisten trafen bei winterlichen Straßenverhältnissen auf den mit den rechten Reifen im Graben stehenden Sprinter und den schlafenden Fahrer hinter dem Steuer. Der offenbar nach Alkohol riechende und sommerlich gekleidete Mann konnte erst nach mehreren Versuchen geweckt werden und zeigte gegenüber den Einsatzkräften eine sich steigernde Aggressivität, stieß dazu Beschimpfungen sowie Drohungen aus.

Daher wurden ihm Handfesseln angelegt. Zudem forderten die Gesetzeshüter Unterstützungskräfte an. In der Folge brachte man den 33 Jahre alten Stemweder mit einem Streifenwagen auf die Wache Espelkamp. Auf der Fahrt dorthin und auch auf der Polizeiwache leistete der Mann Widerstand.

Weil er hierbei auch randalierte und eine Toilettentür beschädigte, entschieden die Beamten, ihn ins Polizeigewahrsam Minden zu bringen. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde von den Polizisten sichergestellt. Außerdem verbrachte der Mann die folgenden Stunden hinter der geschlossenen Zellentür.

Startseite
ANZEIGE