1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Minden-Lübbecke
  6. >
  7. Stemweder Firma LSM arbeitet wieder in Vollauslastung

  8. >

Profi für Veranstaltungen jeder Art: Twiehausener Betrieb stellt sich dem  Gewerbeverein  Stemwede vor

Stemweder Firma LSM arbeitet wieder in Vollauslastung

Stemwede

Die Firma LSM in Twiehausen hat jetzt ihre Pforten geöffnet, um interessierte Mitglieder des Gewerbevereins zum traditionellen Sommergrillen zu empfangen.

Gebannt verfolgen die Besucher die Führung im Unternehmen LSM in Stemwede-Twiehausen.

Sich bei leckerem Essen zu treffen und zu vernetzen und dabei andere Betriebe kennenzulernen steht bei diesem Treffen für die Unternehmer und Unternehmerinnen im Vordergrund.

Bei bestem Sommerwetter empfing Mike Möller, stellvertretende Vorsitzender des Gewerbevereins, zusammen mit seinem Geschäftspartner Guido Niestrath die Gäste. Etwa 50 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt. Für die Bewirtung sorgte Mikes Bruder Jens Möller, der weit über Stemwede hinaus für seine Grillspezialitäten bekannt ist.

Ein gelungenes Treffen: da sind sich Adolf Ey ( von links, Vorsitzender), Jan Ey, Julia Rammstedt, Stefan Hartmann, Stefan Rodeck und Merle Barkhüser einig. Foto:

Möller und Niestrath ließen es sich nicht nehmen für ihre Unternehmerkollegen eine Führung im Betrieb anzubieten. LSM, früher als Light & Soundmachine gegründet, ist der Profi rund um Veranstaltungen jeder Art. Vom Firmenevent über Messebau bis hin zur rundum organisierten Privatfeier bietet das Unternehmen Lösungen für nahezu jede Anfrage und ist dadurch über das ganze Jahr gut ausgelastet.

 Firmenchef Guido Niestrath (Mitte) und seine Frau Ute im Gespräch mit Martin Chalupa Foto:

Nach den durch die Corona-Pandemie ausgelösten ruhigen Monaten arbeitet LSM zurzeit mit seinen 30 Mitarbeitern in Vollauslastung. Full-Service-Leistungen stehen im Vordergrund: von der Bandausstattung bis hin zum Suppenlöffel findet sich fast alles in den Räumlichkeiten, die von außen eher unscheinbar anmuten. „Wir Gäste ließen uns bei den Erzählungen und Veranschaulichungen der Gastgeber gern mit in den Bann ziehen, merkte man unseren Gastgebern doch sofort die Begeisterung und Leidenschaft für ihre Arbeit an“, sagte eine Teilnehmerin dieser Zeitung.

Mike Möller freut sich über viele Gäste. Foto:

Bei Getränken und guten Gesprächen klang der Abend aus. Ein voller Erfolg aus der Sicht aller Beteiligten. „Im nächsten Jahr wird es sicher wieder ein Sommergrillen geben. Wir dürfen gespannt sein, welcher Betrieb sich dann präsentieren möchte“, heißt es seitens der Organisatoren.

Startseite
ANZEIGE