1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Minden-Lübbecke
  6. >
  7. Automaten aufgebrochen: Täter nutzen Pflastersteine

  8. >

Zwei Automatenaufbrüche in Stemwede und Preußisch Oldendorf beschäftigen die Polizei

Täter nutzen Pflastersteine

Stemwede/Preußisch Oldendorf

Unbekannte haben nach Angaben der Polizei im Laufe der Nacht zu Freitag in Stemwede-Levern vergeblich versucht, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Bereits am späten Donnerstagabend beschäftigte ein gewaltsam geöffneter Zigarettenautomat in Preußisch Oldendorf-Getmold ebenfalls die Polizei.

Aus diesem in Getmold aufgestellten Automaten wurden das Bargeld und die Zigaretten entwendet. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Im Leverner Ortskern in Höhe des Restaurants "Rhodos" an der Leverner Straße entdeckte die Polizei nach einem Hinweis am Freitag gegen 4.50 Uhr deutliche Aufbruchspuren an dem dortigen Automaten. Die Diebe benutzten nach Feststellungen der Beamten neben Werkzeug vermutlich auch einen Pflasterstein. Letztlich scheiterten aber deren Bemühungen das Gerät zu öffnen.

Auffällig war, dass im Umfeld des Automaten drei Straßenlaternen nicht leuchteten. Ob die Kriminellen diese zuvor bewusst ausschalteten, um die so entstandene Dunkelheit für ihre Tat auszunutzen, ist unklar. Ein möglicher Zusammenhang könnte nach Einschätzung der Polizei zu dem aufgebrochenen Automaten in Getmold bestehen.

Hier hatten die Polizisten ebenfalls nach einem Hinweis gegen 21.45 Uhr am Donnerstag feststellen können, dass aus dem am Niederfeldweg in der Nähe zur Schulstraße stehenden Gerät das Bargeld und die Zigarettenschachteln fehlten. Im Umfeld fanden die Einsatzkräfte einen aus dem Pflaster herausgelösten Stein. Anders als in Levern war in diesem Fall die im Umfeld stehende Straßenbeleuchtung intakt. Zu beiden Fällen bittet die Polizei um Hinweise unter Telefon 0571/88660.

Startseite
ANZEIGE