1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Minden-Lübbecke
  6. >
  7. Testzentrum auf Kanzlers Weide in Minden schließt

  8. >

Mühlenkreiskliniken wollen aber weiter ein flächendeckendes Angebot vorhalten

Testzentrum auf Kanzlers Weide in Minden schließt

Minden

Das Drive-In-Testzentrum der Mühlenkreiskliniken (MKK) auf Kanzlers Weide in Minden wird am Sonntag, 26. Juni, geschlossen. Als Ersatz steht das Testzentrum am Johannes-Wesling-Klinikum zur Verfügung. Darauf weisen die MKK in einer Pressemitteilung hin.

Das Drive-In-Testzentrum auf Kanzlers Weide in Minden schließt am Sonntag, 26. Juni. Es ist im März 2021 eröffnet worden und war das erste seiner Art in OWL. Hier ein Foto von der Eröffnung. Foto: MKK/Sven-Olaf Stange

„Gerne hätten wir das Drive-In auf Kanzlers Weide weiter betrieben. Allerdings wird der Platz künftig für andere Aktivitäten gebraucht. Daher müssen wir das Testzentrum leider schließen“, sagt Geschäftsführer Mario Bahmann. Aktuell suchen die Mühlenkreiskliniken in der Nähe der Mindener Innenstadt nach geeigneten Räumen für ein stationäres Testzentrum.

„Gerade in der aufkommenden Sommerwelle durch die BA5-Variante ist ein breites Test- und Screeningangebot für die Bevölkerung sinnvoll. Die Auswirkungen der Sommerwelle merken wir hier im Kreis an den Zahlen deutlich. Aktuell testen sich im Vergleich zu Anfang des Monats etwa 1000 Menschen pro Tag mehr. Auch die Quote der positiven Tests steigt täglich. Jeder fünfte Test ist mittlerweile positiv“, sagt Professor Dr. Franz-Josef Schmitz, Direktor des Instituts für Laboratoriumsmedizin am Universitätsklinikum Minden und ärztlicher Leiter der Testzentren.

Die übrigen Testzentren der Mühlenkreiskliniken bleiben vorerst unverändert geöffnet. „Unser Ziel ist es, ein flächendeckendes und dem Bedarf angepasstes Testangebot für die Bevölkerung aufrecht zu erhalten. Gleichzeitig verstehen wir natürlich auch, dass die Plätze, auf denen unsere großen Drive-Ins in Minden, Lübbecke, Herford und Löhne stehen, auch wieder für Veranstaltungen, Feste und Partys benötigt werden“, sagt Geschäftsführer Mario Bahmann. „Wir stehen mit unseren jeweiligen Vermietern im regelmäßigen Austausch und versuchen Lösungen zu finden, die beides ermöglichen.“

Die kostenfreien Bürgertests gelten nach jetziger Rechtslage bis Ende Juni. Offen ist, ob es eine Verlängerung geben wird. Sollte der Bund die Kosten nicht weiter übernehmen, werden die Mühlenkreiskliniken wie im vergangenen Jahr Schnelltests für 8,80 Euro anbieten. Bei der Abnahme von zehn Gutscheinen reduziert sich der Einzelpreis auf 8 Euro. Eine Zahlung ist ausschließlich über EC- oder Kreditkarte möglich.

Weitere aktuelle Infos zu den Testzentren und Anmeldungen auf der www.muehlenkreiskliniken.de/testzentrum.

Startseite
ANZEIGE