1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. 1000 Therapeuten ausgebildet

  8. >

Schulen für Gesundheitsberufe in Bad Lippspringe feiern 25-jähriges Bestehen

1000 Therapeuten ausgebildet

Bad Lippspringe

Silbernes Jubiläum im Medizinischen Zentrum für Gesundheit (MZG) Bad Lippspringe: Die Schulen für Gesundheitsfachberufe, die ihren Standort im Lippe-Institut an der Lippequelle haben, feiern ihr 25-jähriges Bestehen.

Freuen sich über das Jubiläum (von links): Jürgen Grosser (Geschäftsführer Bildungscampus für Gesundheits- und Sozialberufe St. Johannisstift), Sabine Dinger (Leitung der Schulen für Gesundheitsfachberufe) und Ulrich Milchers (Direktor Personal und Recht/Organisation MZG-Westfalen) Foto: Claudia Reichstein

Die mit 40 Schülerinnen im Jahr 1996 gestartete Einrichtung hat seitdem bereits 1000 Therapeuten ausgebildet. Begonnen wurde mit der Ausbildung von Logopäden und Physiotherapeuten, deren praktische Ausbildung in MZG-Einrichtungen und mit Kooperationspartnern im Kreis Paderborn erfolgte. Vor sechs Jahren kam die Ausbildung zum Ergotherapeuten hinzu.

Die Historie des MZG weist 1996 den Ausbau des Lippe-Instituts als Akademie und Schulen für Logopädie und Physiotherapie samt Wohnheim und Café aus. Neben eigenen Lehrkräften gab es zu Beginn – neben Honorardozenten aus den Kliniken in Bad Lippspringe – auch externe Dozenten. Aktuell beschäftigen die drei Schulen für die Gesundheitsberufe 25 Lehrkräfte in Voll- und Teilzeit.

Seit der Gründung 1996 prägt ein hohes Qualitätsniveau die im Lippe-Institut untergebrachten Schulen. Zur Implementierung neuer Ausbildungsrichtlinien beteiligten sie sich von 2006 bis 2009 an einem Modellschulprojekt des Landes Nordrhein-Westfalen, das durch die Fachhochschule Bielefeld begleitet wurde.

In Kooperation mit der Hochschule Osnabrück gibt es seit 2014 den ausbildungsintegrierenden Studiengang „Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie“. Studenten der Fachhochschule Bielefeld, aus dem dortigen Studiengang „Berufspädagogik Pflege und Therapie“, werden durch Mentoren des Lippe-Instituts im Praxissemester in der Schule begleitet.

Ab 2023 wird es eine gesellschaftliche Zusammenarbeit mit dem St. Johannisstift in Paderborn geben und die Schule wird als Teil des Bildungscampus für Gesundheits- und Sozialberufe mit der bekannt hochwertigen Ausbildung zukunftsträchtig weitergeführt.

Startseite
ANZEIGE