1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. 10.000 Fans feiern mit Mark Forster an der Dreckburg in Salzkotten

  8. >

Große Begeisterung bei den zwei ausverkauften Konzerten

10.000 Fans feiern mit Mark Forster an der Dreckburg in Salzkotten

Salzkotten

Die Mark-Forster-Fans und Freunde der Konzerte an der Salzkottener Dreckburg haben rund 34 Monate gewartet. Zunächst Anfang Oktober 2019 beim Anstehen für die schnell vergriffenen Karten, dann mehr als zwei Jahre auf den Auftritt, der aufgrund der Pandemie zweimal verschoben werden musste. Am Freitag wurden sie erlöst. 5000 Fans bereiteten dem 39-Jährigen einen herzlichen Empfang.

Von Christopher Müller und Marion Neesen

Zweimal verschoben, konnte es jetzt endlich stattfinden, das Konzert von Mark Forster an der Dreckburg in Salzkotten. Jeweils 5000 Menschen kamen zu den beiden Open-Air-Auftritten am Freitag und Samstag. Foto: Jörn Hannemann

„Hallöchen Salzkotten,“ ertönt es um 21 Uhr schon aus dem Backstagebereich, als Mark Forster („Chöre“) auf sehr sympathische Art das Publikum begrüßt. Dann beginnt die Musik zu spielen und der Musiker stürmt rappend die große Bühne. Das erste Lied des Abends: „Drei Uhr Nachts“. „Salzkotten, Dreckburg oder doch Drecki oder Salzi, was soll ich sagen,“ fragt Forster das Publikum. Er entscheidet sich für letzteres und ergänzt: „Salzi, ich mag das hier bei euch!“ Damit beginnt das Konzert und das Publikum feiert ausgelassen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE