1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. 2000 zu 230: Gegner der Corona-Schutzmaßnahmen in der Überzahl

  8. >

Erneute Montagsdemonstrationen in der Innenstadt von Paderborn

2000 zu 230: Gegner der Corona-Schutzmaßnahmen in der Überzahl

Paderborn/Salzkotten/Altenbeken

In Paderborn waren am Montagabend etwa 2230 Menschen auf der Straße: Die einen, laut Polizeiangaben annähernd 2000, demonstrierten erneut gegen die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen, die anderen setzten sich fürs Impfen, Zusammenhalt und Solidarität ein. 

Von Jörn Hannemann und Dietmar Kemper

Die Zahl der Teilnehmer an der Montagsdemos gegen die Corona-Maßnahmen ist weiterhin hoch. 2000 Personen zogen am Abend durch die Paderborner Innenstadt, um gegen die Impfpflicht und eine angebliche Diktatur zu protestieren.  Foto: Joern Hannemann

Unter dem Motto "Paderborn steht auf: Für unsere Freiheit, für die Menschenwürde und die Zukunft unerer Kinder" hatten sich auf dem Maspernplatz um 18.30 Uhr die Gegner der Corona-Maßnahmen versammelt, um dann über den inneren Stadtring zu ziehen und unter anderem gegen die Impfpflicht zu demonstrieren.  Dazu aufgerufen hatte die Gruppe "Grundrechte Paderborn". Angemeldet waren laut Polizei 650 Teilnehmer. Wie in den Vorwochen war die tatsächliche Teilnehmerzahl jedoch um ein Vielfaches höher und wurde auf 2000 geschätzt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE