1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Kreis Paderborn
  6. >
  7. Abschied von der Stadt Delbrück nach 47 Jahren

  8. >

Wilfried Nolte war Leiter des Bürgerbüros

Abschied von der Stadt Delbrück nach 47 Jahren

Delbrück

Der Herr des Bürgerbüros ist nun nach fast 47 Jahren bei der Stadt Delbrück in den Ruhestand verabschiedet worden. Nolte begann am ersten August 1975 seine Ausbildung zum Verwaltungsangestellten. Vom 1. Januar 1990 bis heute war er Leiter des Bürgerbüros und wechselt nun in die Freistellungsphase der Altersteilzeit.

Wünschten dem Neu-Ruheständler Wilfried Nolte (vorne rechts) alles Gute für die Zukunft: Bürgermeister Werner Peitz (hinten Mitte), Personalratsvorsitzender Thomas Klein (hinten rechts), Fachbereichsleiter Bürgerdienste, Werner Mattiza (hinten links) und die neue Leiterin des Bürgerbüros, Jennifer Hartmann. Foto: Stadt Delbrück

Neben dem Bürgerbüro hat Wilfried Nolte aber auch den Katharinenmarkt geprägt. Von 1981 bis 1990 hat er zunächst die Wirtschaftsschau organisiert und seit 1990 zeichnete er sich dann für die Kirmes und den Krammarkt verantwortlich.

„Wilfried Nolte ist wohl fast jedem Bürger der Stadt Delbrück bekannt, denn als Leiter des Bürgerbüros ist er unter anderem für die Neuanmeldungen bei der Stadt Delbrück zuständig. Er hatte nicht nur für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Delbrück in allen Angelegenheiten rund um Dokumente, Pässe, Fundsachen, Volkshochschule und vielem mehr stets ein offenes Ohr, sondern sorgte mit der Organisation der Kirmes und des Krammarktes zum Katharinenmarkt auch immer für jede Menge Fahrspaß.

Neuheiten und Bewährtes, Spezialitäten und Vergnügungsangebote für jedes Alter und jeden Geschmack platzierte er auf dem Wiemenkamp und der Boker Straße und verwandelte den Bereich jedes Jahr in eine tolle Bummelmeile“, dankte Bürgermeister Werner Peitz dem Neu-Ruheständler und wünscht ihm alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Startseite
ANZEIGE