1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Altenbeken
  6. >
  7. Altenbekener Schüler besuchen Sportmedizinisches Institut der Universität Paderborn

  8. >

Besondere Exkursion des Gesamtschule Bad Driburg

Altenbekener Schüler besuchen Sportmedizinisches Institut der Universität Paderborn

Altenbeken/Bad Driburg/Paderborn

Für den Grundkurs Sport der Gesamtschule Bad Driburg, die von einigen Schülerinnen und Schülern aus der Gemeinde Altenbeken besucht wird, hat eine ganz besondere Exkursion auf dem Stundenplan gestanden. Unter der Leitung von Sportlehrer Christian Scharf wurde das Sportmedizinische Institut der Universität Paderborn besucht, ein renommiertes Untersuchungszentrum des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), das auch von zahlreichen Profisportlern und Profimannschaften regelmäßig genutzt wird.

Schüler Eduard Tonjan während der Untersuchung auf dem Laufband. Foto: Gesamtschule Bad Driburg

Während sich die Schülerinnen und Schüler im Unterricht mit der Theorie der Entwicklung von Ausdauer beschäftigt und Energiebereitstellungsprozesse des Körpers und ihre Test- und Steuerungsverfahren erarbeitet haben, fand nun der praktische Teil in Form einer Exkursion statt. Die Schülerinnen und Schüler bekamen zunächst durch Daniel Rellmann eine kurze theoretische und praktische Einführung in die leistungsdiagnostischen Testverfahren.

Anschließend durfte Schüler Eduard Tonjan eine Untersuchung auf dem Laufband absolvieren. Diese beinhaltete Messungen von Laktat, Herzfrequenz und Blutdruck sowie eine Spiroergometrie zur Darstellung der Ventilation und der Entwicklung der Atemgase bei ansteigenden Belastungen.

In der sich anschließenden Besprechung mit dem Sportmediziner und Sportkardiologen Julian Oesterschlink sowie dem Sportwissenschaftler Fabian Hartmann wurde exemplarisch gezeigt, wie Herzkrankheiten oder Anomalien mithilfe der Untersuchung ausgeschlossen und welche Trainingsempfehlungen für die Vorbereitung auf die 5000-Meter-Abiturprüfung gegeben werden können. Zudem bekamen die Jugendlichen vor Ort wertvolle Informationen, welche Aufgaben- und Berufsfelder in der Sportwissenschaft und Sportmedizin beheimatet und welche Voraussetzungen dafür erforderlich sind.

Die jungen Zuhörer zeigten sich dabei sehr interessiert und stellten zahlreiche Nachfragen, die von den Experten sehr gerne und ausführlich beantwortet wurden. Auf beiden Seiten war man sich einig, dass es eine sehr gelungene Veranstaltung war, die zur Verknüpfung von Schule und Unterricht sowie Universität, Forschung und Lehre beigetragen hat.

An der Gesamtschule Bad Driburg ist es möglich, Sport als viertes Abiturfach zu wählen. Ziel dabei soll unter anderem sein, die Schülerinnen und Schüler zu befähigen, ihr eigenes Sporttreiben aus sportwissenschaftlicher Sicht zu reflektieren und Sporttreiben selbständig organisieren zu können.

Startseite
ANZEIGE