1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Altenbeken
  6. >
  7. Aufräumen nach dem Sturm: Hunderte Bäume in Altenbeken umgeknickt

  8. >

Anwohner sind dankbar für Hilfe – Ahorn war auf Altes Hammerhaus gekracht

Aufräumen nach dem Sturm: Hunderte Bäume in Altenbeken umgeknickt

Altenbeken

Das Fachwerkhaus an der Straße am Hammer (L755) ist vielen als „Altes Hammerhaus“ bekannt. Erbaut wurde es 1614 zusammen mit anderen Gebäuden als Altenbekener Hammerwerk. 1875 wurde der Betrieb eingestellt. Das jetzige Fachwerkhaus ist das einzige Gebäude, das noch übrig ist, hatten seinerzeit die mittlerweile verstorbenen Autoren Rudolf Koch und Hugo Düsterhus in dem Buch „Altenbekener Höfe und Fachwerkhäuser aus früheren Jahrhunderten“ recherchiert.

Von Sonja Möller

Sturmtief Emmelinde hat auch entlang der Straße am Hammer gewütet: Ein Ahorn ist auf das Alte Hammerhaus gestürzt (rechts). Der Vorbau zum Eingang hielt dem Stamm stand (oben links). Umgestürzte Bäume hatten die Zufahrt zum Haus von Michael Reinke komplett blockiert (unten links). Foto: Maria Schulte (2), Michael Reinke

Im Laufe der Zeit hat das Haus so manchen Sturm miterlebt. „Bislang ist jeder an uns vorbeigezogen“, erzählt Maria Schulte, die seit 45 Jahren mit ihrem Mann Ulrich im Alten Hammerhaus lebt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE