1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Altenbeken
  6. >
  7. Entwicklung der Senne: Runder Tisch geplant

  8. >

Debatte um Regionalplan OWL: Kreis Paderborn fordert Nachbesserungen

Entwicklung der Senne: Runder Tisch geplant

Paderborn

Die Kritik am Entwurf des neuen Regionalplans für OWL reißt nicht ab. Auch im Kreis- und Finanzausschuss des Kreises wurde am Montagabend ­darüber debattiert – vor allem um einen mög­lichen ­Nationalpark Senne, für den sich SPD und Grüne in einem gemein­samen Antrag stark gemacht hatten.

Matthias Band

Blick über die Senne und den Truppenübungsplatz. Foto: Jörn Hannemann

Der Regionalplan OWL enthält unter anderem die Vorrangflächen für künftige Wohn-, Gewerbe- und Industriegebiete der Kommunen. Er soll die Nutzung von Rohstoffvorkommen steuern und bedeutende Infrastrukturen sichern. Gleichzeitig soll er ein Steuerungs­element für den sogenannten Freiraum- und Umweltschutz sein. Er soll bis 2040 gelten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!