1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Altenbeken
  6. >
  7. Starkregen: sechs Einsätze in drei Stunden

  8. >

Kuhlbornstraße in Altenbeken überflutet – Schlamm auf Hüttenstraße – Kanaldeckel in Buke hochgespült – Feuerwehr pumpt zwei Keller leer

Starkregen: sechs Einsätze in drei Stunden

Altenbeken

Als Ruth Koch am 26. Juli um 19.30 Uhr mit ihrem Mann Rudolf auf der Terrasse saß, platschten plötzlich einzelne Tropfen herunter. Das Ehepaar räumte die Kissen ins Haus in Altenbeken. „Gerade noch früh genug“, erzählt die 81-Jährige. Dann setzte Starkregen ein.

Von Sonja Möller

Der kurze Starkregen in Altenbeken am 26. Juli hat zu Überflutungen von Straßen geführt. Hier stürzt das Wasser vom Eggering auf die Bollerbornstraße. Foto: A. Selheim

Ruth Koch beobachtete alles vom Küchenfenster aus: „Man konnte nichts mehr sehen, so dicht war der Regen. Wie Sturzbäche ist das Wasser über das Dach unseres Gartenhauses geschossen. Die schweren Blumenkübel sind wie Plastiktöpfe über die Terrasse gerollt. Ich dachte, die Welt geht unter“, schildert die Seniorin, was ihr durch den Kopf ging. Auch ihr Mann, Ortsheimatpfleger Rudolf Koch (85), war überrascht: „So etwas habe ich noch nicht erlebt.“ Für das Ehepaar ging es relativ glimpflich aus, wie sie selbst sagen. Zehn Eimer Wasser holten sie danach aus ihrem Keller, das über einen Schacht und ein Fenster hineingelaufen war.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!