1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Altenbeken
  6. >
  7. Thomas Potthast ist neuer König in Altenbeken

  8. >

Mit dem 170. Schuss steht der neue Regent der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft fest

Thomas Potthast ist neuer König in Altenbeken

Altenbeken

Nach 1093 Tagen ist es endlich so weit: Thomas Potthast löst Jörg-Dieter Harlach als neuen Schützenkönig der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Altenbeken ab. Nach einem spannenden Wettstreit holte Potthast, der dem Vorstand der Schweizer Kompanie angehört, am Samstagabend um 20.26 Uhr die Reste des Vogels mit dem 251. Schuss aus dem Kugelfang.

Der neue Schützenkönig Thomas Potthast genießt auf den Schultern seiner Schweizer Vorstandskollegen den Jubel der Altenbekener Schützen. Foto: Ulrich Schadomsky

Zu seiner Königin erkor er sich seine Ehefrau Anna. Dem Hofstaat gehören an Claudia und Alexander Höwing, Miriam Saggel und Dominik Fieseler, Carola und Christopher Tilly, Yvonne und Markus Stupeler, Marina und Stefan Lueke sowie Carolin und Joachim Klahold.

Bei idealem Wetter mit Temperaturen um die 22 Grad trafen sich die Altenbekener Schützen mit den Musikern der Garde Grenadiere, der Königin Kürassiere und des Spielmannszuges Kempen zum Antreten auf dem Marktplatz. Auf direktem Wege wurde der Paradevogel am Rathaus abgeholt. Nach einer kurzen Ansprache von Bürgermeister Matthias Möllers marschierten die Grünröcke in die Obere Sage, um dort das scheidende Königspaar Jörg-Dieter und Jacqueline Harlach abzuholen.

Nach deren Vorbeimarsch an der Schützenfront führte der Weg die Schützen direkt zur Eggelandhalle, wo die Majestäten erstmals auf dem neuen Vogelstand, der bereits im Jahr 2020 fertiggestellt wurde, ermittelt werden konnten.

Nicht nur der Jungschützenvogel, sondern auch der Altvogel erwies sich als sehr zäh. Erst mit dem 89. Schuss – 70 davon mit Kleinkalibermunition – sicherte sich Timo Potthast, der Bruder des neuen Altenbekener Schützenkönigs, den Titel des Kronprinzen. Ebenfalls aus der Schweizer Kompanie stammt der neue Zepterprinz, Platzmajor Jörg Tegethoff. Mit dem 105. Schuss und somit nur eine Kugel zuvor hatte Michael Klahold aus der Westkompanie den Apfel aus den Krallen des Adlers geschossen.

Als dann mit dem 251. Schuss Thomas Potthast als neuer Regent der Eggegemeinde feststand, genoss er auf den Schultern seiner Schweizer Vorstandskollegen den Jubel der Altenbekener Schützen und freut sich jetzt auf ein tolles Schützenfest.

Der neue Jungschützenkönig Lukas Minolla (Zweiter von links) mit (von links) Alexander Kahs, Kronprinz Frederic Nied, Apfelprinz Arne Grewing und Jungschützenmeister Kevin Moritz. Foto: Ulrich Schadomsky

Zuvor hatten die Jungschützen ihren Meister ausgeschossen. Den Titel als neuer Jungschützenkönig sicherte sich mit dem 170. Schuss Lukas Minolla aus der Schweizer Kompanie. Neuer Apfelprinz wurde Arne Grewing und neuer Kronprinz Frederic Nied, die ebenfalls beide der Schweizer Kompanie angehören. Mit Alexander Kahs stellt die Westkompanie den Jungschützenzepterprinz. Zu den ersten Gratulanten gehörte der neue Jungschützenmeister Kevin Moritz.

Die St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Altenbeken feiert am kommenden Wochenende vom 16. bis 18. Juli ihr Schützenfest. Los geht es am Samstag um 15.30 Uhr mit dem Antreten des Bataillons, der Kranzniederlegung und dem Abholen des Oberst. Ein Höhepunkt dürfte die Parade mit anschließendem Festzug am Sonntag sein. Nähere Informationen zum Programm der drei Festtage gibt es im Internet unter www.schuetzenverein-altenbeken.de.

Startseite
ANZEIGE