1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Altenbeken
  6. >
  7. Und die Grundsteuern werden in Altenbeken doch erhöht

  8. >

Nur die Sozialdemokraten stimmen gegen den Haushaltsplan der Gemeinde

Und die Grundsteuern werden in Altenbeken doch erhöht

Altenbeken

Das gibt es auch eher selten: Die Verwaltung und der Bürgermeister schlagen keine Steuererhöhung im Haushaltsentwurf 2022 vor. Doch die Mehrheitsfraktion – in diesem Falle die CDU – bringt die Anhebung der Grundsteuer A und B dennoch ins Spiel und setzt diese am Ende auch durch. So geschehen in Altenbeken.

Von Kerstin Eigendorf

Im Haushalt der Gemeinde Altenbeken für das laufende Jahr 2022 klafft ein Defizit von 430.000 Euro. Foto: Oliver Schwabe

Damit war für die Sozialdemokraten im Altenbekener Gemeinderat eine „rote Linie überschritten“. Als einzige Fraktion stimmten sie dem Haushalt 2022 nicht zu. CDU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und ABA (Altenbekener Bürger Allianz) trugen den Haushalt mit. Darin stehen Erträge in Höhe von 21,81 Milionen Euro Aufwendungen in Höhe von 22,24 Millionen Euro gegenüber. Die Grundsteuer A wird somit von im Entwurf vorgesehenen 225 auf 247 angehoben und so den vom Land NRW vorgegebenen Hebesätzen angepasst. Die Grundsteuer B steigt von 450 (Entwurf) auf 479.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE